Zielgerichtet und Erfolgreich: Für Marken, Märkte und Menschen

Poseidon Expeditions

Poseidon Expeditions, 1999 gegründet, und mit Vertretungen weltweit präsent, zählt zu den führenden Anbietern von Expeditions-Kreuzfahrten in die Arktis und Antarktis. Einzigartig sind dabei die Nordpol-Expeditionen an Bord des Eisbrechers "50 Years of Victory". Poseidon Expeditions ist nicht nur Mitglied der renommierten Organisationen IAATO (International Association of Antarctic Tour Operators), der AECO (Association of Arctic Expedition Cruise Operators), Polar Bear International sowie des WWF (World Wildlife Found), sondern informiert die Passagiere an Bord durch qualifizierte deutsch- und englischsprachige Lektoren u.a. zu Umweltthemen in polaren Gewässern. Gleichzeitig unterstützt das Unternehmen Wissenschaftler bei ihrer Forschung in den Polarregionen. Zur Flotte zählt neben dem Eisbrecher »50 Years of Victory« auch das kleinste deutschsprachig geführte Expeditions-Kreuzfahrtschiff, die »Sea Spirit«. www.PoseidonExpeditions.de

Poseidon Expeditions startet mit „neuer“ »Sea Spirit«

Mai 2017 | Download

 

  • Expeditions-Kreuzfahrtschiff startet modernisiert in die Arktis-Saison
  • Zum Auftakt eine Routen-Premiere nach Grönland

Hamburg, Mai 2017

Das Expeditions-Kreuzfahrtschiff »Sea Spirit« hat mit 1:9 eines der besten Lektor-Passagier-Verhältnisse der Branche. Jetzt startet das kleinste, stets auch deutschsprachig geführte Expeditionsschiff umfangreich modernisiert in die neue Arktis-Saison: Mehr als 2,5 Millionen Euro flossen in die komplette Neugestaltung aller Kabinen. Geschäftsführer Jan Bryde: „Sämtliche Bäder sind ausgetauscht, dazu neue Möbel und neue Betten.“ Die maximal 114 Gäste der »Sea Spirit« wohnen ausnahmslos in Suiten. „Mit dieser Modernisierung ist die »Sea Spirit« in einem hervorragendem Zustand, nachdem in den Vorjahren auch die öffentlichen Bereiche neugestaltet wurden“, so Jan Bryde weiter.

Die Modernisierung der »Sea Spirit« erfolgte zwischen der Antarktis- und Arktissaison im spanischen Vigo. Ende Mai startet Poseidon Expeditions in die Arktis-Saison mit einer Sonder-Expedition nach Grönland: Dabei nimmt die »Sea Spirit« Kurs auf die Diskobucht Grönlands – kein anderer Anbieter steuert ausschließlich und so früh im Jahr diese arktische Region an. „Es geht auch in das zweitgrößte Fjordsystem der Erde, den Nuuk Fjord. Wegen der unvorhersehbaren Eissituation müssen wir die genaue Route allerdings täglich mit dem Kapitän neu festlegen“, erklärt Expeditionsleiterin Anja Erdmann die Besonderheit des zweitgrößten Fjordsystems der Welt. Denn im Mai treiben zahlreiche Eisberge in dieser Region.

  • Poseidon Expeditions entwickelt sich erfolgreicher als geplant

Der Spezialveranstalter für Expeditions-Kreuzfahrten ist seit drei Jahren mit seinem Hamburger Büro in Deutschland präsent und veröffentlicht bereits den vierten deutschsprachigen Katalog für Deutschland, Österreich und die Schweiz. „Der deutschsprachige Markt hat sich für uns sogar besser als erhofft entwickelt“, so Geschäftsführer Jan Bryde. „Es zahlt sich aus, dass wir auf der »Sea Spirit« immer deutschsprachige Expeditionsleiter und Lektoren an Bord haben.“ Zusätzlich kooperiert Poseidon Expeditions erfolgreich mit Spezialveranstaltern wie Polaris Tours, Polar-Kreuzfahrten, Windrose Finest Travel oder Auf Kurs! Inselreisen.

Weitere Informationen:     

www.PoseidonExpeditions.de

 Telefon: 040 – 756 68 555 

Poseidon Expeditions, 1999 gegründet, und mit Vertretungen weltweit präsent, zählt zu den führenden Anbietern von Expeditions-Kreuzfahrten in die Arktis und Antarktis. Einzigartig sind dabei die Nordpol-Expeditionen an Bord des Eisbrechers “50 Years of Victory”. Poseidon Expeditions ist nicht nur Mitglied der renommierten Organisationen IAATO (International Association of Antarctic Tour Operators), der AECO (Association of Arctic Expedition Cruise Operators), Polar Bear International sowie des WWF (World Wildlife Found), sondern informiert die Passagiere an Bord durch qualifizierte deutsch- und englischsprachige Lektoren u.a. zu Umweltthemen in polaren Gewässern. Gleichzeitig unterstützt das Unternehmen Wissenschaftler bei ihrer Forschung in den Polarregionen. Zur Flotte zählt neben dem Eisbrecher »50 Years of Victory« auch das kleinste deutschsprachig geführte Expeditions-Kreuzfahrtschiff, die »Sea Spirit«.