Presse Lounge

Kunden oder Projekte – hier sind aktuelle Presse-Informationen und eine Auswahl an Bildmotiven im schnellen Überblick zu finden.

Presseinformationen

ARD-Serie: Kleinstes Kreuzfahrtschiff Deutschlands als Fernsehstar

 

  • „Verrückt nach Meer“: ARD-Erfolgsserie künftig auf MS »Hamburg«
  • 44 neue Folgen spielen an Bord des kleinsten Kreuzfahrtschiffs Deutschlands

 

Bremen, 18. September 2020

Premiere im deutschen Fernsehen: Ab Mittwoch (23. September 2020) spielt das kleinste Kreuzfahrtschiff Deutschlands, MS »Hamburg«, die neue Hauptrolle in der beliebten ARD-Serie „Verrückt nach Meer“. 44 neue Folgen der Erfolgsformats nehmen die täglich bis zu 1,1 Millionen Zuschauer mit auf spannende Routen in die Antarktis, entlang der Küste Brasiliens, zum Amazonasdelta und auf die Großen Seen im Norden der USA und Kanada. Zum Auftakt der Sendereihe kreuzt MS »Hamburg« durch die Karibik.

Das Besondere: MS »Hamburg« kann mit nur 400 Passagieren Routen befahren, die für die Kreuzfahrtriesen versperrt bleiben. So kommen die Passagiere – und jetzt auch die Zuschauer – zu bekannten Traumzielen, aber auch an Orte, die touristisch noch nicht so erschlossen sind: Guadeloupe, St. Barths, Virgin Gorda und Dominica sind neben dem Leben an Bord der »Hamburg« die Handlungsorte der ersten sechs Folgen.

  • Mit MS »Hamburg« zu Traumzielen, die den Kreuzfahrtriesen versperrt bleiben

Im Auftrag der ARD produzierte die erfahrene Kölner Produktionsfirma Fandango die neuen Folgen der ebenso unterhaltsamen wie informativen Reisedokumentation. Produzent Geronimo Beckers setzt mit der MS »Hamburg« auf „eine Kombination aus enormer Routenvielfalt, außergewöhnlichen Destinationen und einer ebenso leidenschaftlichen wie professionellen Schiffsbesatzung.“ „Wir wollen die Zuschauer neben klassischen Reise-Attraktionen auch immer wieder auf unterhaltsame Abenteuer abseits des touristischen Mainstreams mitnehmen.“

Für den Bremer Veranstalter Plantours Kreuzfahrten starteten die Dreharbeiten pünktlich zum 30sten Firmengeburtstag. Geschäftsführer Oliver Steuber freut sich entsprechend: „Für das sehr besondere Routing der »Hamburg« wurden wir bereits mehrfach ausgezeichnet, jetzt nehmen wir sogar Kurs auf deutsche Wohnzimmer. Wichtig für uns war von Beginn an, dass wir das echte Leben an Bord unseres Schiffes vor die Kameras bringen.“

 

MS »Hamburg« als Hauptrolle in „Verrückt nach Meer“

                   Ab 23. September 2020

                   16:10 bis 17:00 Uhr, ARD

                   44 Folgen jeweils montags bis freitags

 

Weitere Informationen: www.plantours-kreuzfahrten.de

 

Plantours Kreuzfahrten zählt zu den erfahrensten Veranstaltern für Hochsee- und Flussreisen. Mehrfach für hervorragendes Routing jenseits des Massentourismus auf See ausgezeichnet, betreibt das Bremer Unternehmen mit der MS »Hamburg« sehr erfolgreich das kleinste Kreuzfahrtschiff Deutschlands. Zu diesen weltweiten Kreuzfahrten mit Expeditionscharakter ergänzt ein stetig wachsendes Angebot an Flussreisen in Deutschland und vielen Ländern Europas das Angebot.

Bildmaterial:

Sehr gerne stellen wir Ihnen umfangreiches zur Verfügung.

Eine schnelle Auswahl auch unter: www.will-kommunikation.de

John Will Kommunikation realisiert mehr als 50 Folgen für die ARD

  • 10 Folgen „Sehnsucht Segeln“ an Bord der Großsegler von Star Clippers
  • 44 Folgen „Verrückt nach Meer“ mit MS »Hamburg« von Plantours Kreuzfahrten

 

Bremen, 16. September 2020

Die TV-Teams drehten in der Karibik, im Amazonasdelta,  in Kanada, vor Thailand und im Eis der Antarktis: Für mehr als 50 Folgen auf dem ARD-Sendeplatz für Kreuzfahrt-Dokumentationen waren wochenlange Dreharbeiten notwendig – im Einklang mit den Reedereizentralen, der Crew an Bord und nicht zuletzt mit den Passagieren. Angebahnt, realisiert und begleitet wurden diese von der Bremer Agentur John Will Kommunikation.

Unter dem Titel „Sehnsucht Segeln“ kreuzten zuletzt zwei der größten Segelschiffe der Welt der Reederei Star Clippers für 10 Folgen auf deutschen Bildschirmen. Die beiden Viermaster »Star Flyer« und »Star Clipper« brachten Passagiere und Zuschauer an die Traumstrände der Karibik und in die Nationalparks vor Thailands Küste.

Jetzt starten am 23. September 2020 zusätzliche 44 Folgen von „Verrückt nach Meer“ (ARD, 16:10  bis 17:00 Uhr). Erstmals mit einem Schiff des Bremer Veranstalters Plantours Kreuzfahrten, der MS »Hamburg«.

John Will, Gründer und Inhaber der Bremer Kommunikationsagentur: „Die Realisierung war nicht nur wegen der völlig unterschiedlichen Schiffstypen sehr spannend. Auch die jeweiligen Arbeitsstile der Produktionsfirmen Vincent TV von Sandra Maischberger und Fandango Film aus Köln galt es bei der Planung an Land und bei der Koordinierung auf See zu verstehen und zu unterstützen. Erfolgreiche Kommunikation zielt auf Positionierung und auf Markenbekanntheit mit entsprechendem Vertrieb ab. Hier kommen diese Faktoren ideal zusammen.“

Plantours Kreuzfahrten: Hygiene-Siegel des TÜV für »Lady Diletta«

Neubau »Lady Diletta« erhält nach umfangreichem Hygiene-Audit TÜV-Zertifizierung zur Eindämmung des COVID 19-Virus

Bremen, 10. September 2020

Die Ligabue Group, der Mutterkonzern des deutschen Veranstalters Plantours Kreuzfahrten, setzt sein konsequentes Engagement zur Eindämmung des Covid 19-Virus weiter fort. Jetzt wurde dem eigenen Neubau und erst im Juni 2020 in Dienst gestellten Flussschiff »Lady Diletta« nach einem umfangreichem Audit-Programm das Hygiene-Siegel des TÜV Süd ausgestellt.

Gleichzeitig erhielt auch die Zentrale der Ligabue Group dieses Hygiene-Siegel. Im nächsten Schritt sollen auch auf das kleinste Kreuzfahrtschiff Deutschlands, MS »Hamburg«, die umfangreichen Hygienemaßnahmen übertragen werden, um einen erfolgreichen Start der Hochseereisen im Frühjahr 2021 zu begleiten.

Weitere Informationen: www.plantours-kreuzfahrten.de

Plantours Kreuzfahrten zählt zu den erfahrensten Veranstaltern für Hochsee- und Flussreisen. Mehrfach für hervorragendes Routing jenseits des Massentourismus auf See ausgezeichnet, betreibt das Bremer Unternehmen mit der MS »Hamburg« sehr erfolgreich das kleinste Kreuzfahrtschiff Deutschlands. Zu diesen weltweiten Kreuzfahrten mit Expeditionscharakter ergänzt ein stetig wachsendes Angebot an Flussreisen in Deutschland und vielen Ländern Europas das Angebot.

Bildmaterial:

Sehr gerne stellen wir Ihnen umfangreiches Foto-Material zu Plantours Kreuzfahrten, der MS »Hamburg« und den Flussschiffen zur Verfügung.

Eine schnelle Auswahl auch unter: www.will-kommunikation.de

 

Plantours Kreuzfahrten: Zwei weitere Flussschiffe für Silvester

 

  • Auf fünf Flussschiffen des Bremer Veranstalters den Jahreswechsel feiern

Bremen, September 2020

Plantours Kreuzfahrten vergrößert für die Festtagszeit die Flotte um zwei weitere Flussschiffe auf insgesamt fünf Schiffe: Die »Crucevita« und die »Vista Classica« legen jeweils am 28. Dezember 2020 zu einwöchigen Silvesterreisen ab.

Beide Flottenneuzugänge starten ab Düsseldorf. Während die »Crucevita« nach Stationen in Koblenz, Speyer, Rüdesheim und Worms zum Jahreswechsel in Straßburg festmacht, feiern die Passagiere der »Vista Classica« am 31. Dezember 2020 in Amsterdam und nehmen Kurs auf Antwerpen, Nijmegen, Rotterdam und Dordrecht. Beide Silvesterreisen sind inklusive voller Verpflegung und Feier an Bord ab 899 Euro pro Person zu buchen. Auf einer ähnlichen Route setzt Plantours Kreuzfahrten auch die »Rousse Prestige« ein. Starthafen hier ist am 27. Dezember ebenfalls Düsseldorf.

Neben den Flusskreuzfahrten zum Jahreswechsel legt Plantours Kreuzfahrten bereits während der Weihnachtszeit mit dem Neubau »Lady Diletta« und der »Elegant Lady« zu verschiedenen Adventsreisen auf Rhein, Main und Mosel ab. Höhepunkt hier ist der Heiligabend an Bord der »Lady Diletta« in Straßburg.

Weitere Informationen: www.plantours-kreuzfahrten.de 

Plantours Kreuzfahrten zählt zu den erfahrensten Veranstaltern für Hochsee- und Flussreisen. Mehrfach für hervorragendes Routing jenseits des Massentourismus auf See ausgezeichnet, betreibt das Bremer Unternehmen mit der MS »Hamburg« sehr erfolgreich das kleinste Kreuzfahrtschiff Deutschlands. Zu diesen weltweiten Kreuzfahrten mit Expeditionscharakter ergänzt ein stetig wachsendes Angebot an Flussreisen in Deutschland und vielen Ländern Europas das Angebot.

Bildmaterial:

Sehr gerne stellen wir Ihnen umfangreiches Foto-Material zu Plantours Kreuzfahrten, der MS »Hamburg« und den Flussschiffen zur Verfügung.

Eine schnelle Auswahl auch unter: www.will-kommunikation.de

Bavaria Fernreisen: Neue Produktsparte mit Apartments

  • Buchbar für Reisebüros über Bistro und andere CRS-Systeme
  • Weltweit rund 5.500 Apartments in Ferien-Resorts

 

Bad Vilbel, August 2020

Urlaub im Ferienapartment ist gefragter als jemals zuvor. Passend dazu legt Bavaria Fernreisen für die Reisebüros eine neue Produktsparte auf: Zum Start sind bereits 500 Ferienapartments in Europa hinterlegt, die über Bistro (Hotel-Bereich) und andere gängige CRS-Systeme buchbar sind. Allesamt mit einer weiteren Besonderheit: Die Apartments befinden sich ausschließlich in Resorts. In den kommenden Monaten erweitert Bavaria Fernreisen das Angebot kontinuierlich auf 5.500 Apartments weltweit.

Geschäftsführer Dieter Werner: „Die Vorteile für die Urlauber liegen in der aktuellen Situation quasi auf der Hand: Statt Buffets mit vielen anderen Gästen ist die eigene Küche dabei. Gleichzeitig bietet die Umgebung eines Resorts die gewohnten Annehmlichkeiten.“

  • Vorteile für Reisebüros gegenüber Portalen

Die Buchungen von Apartments und Ferienwohnungen erfolgen zuletzt mehr und mehr an den Reisebüros vorbei über Portale. Dieter Werner: „Mit der neuen Produktsparte schaffen wir eine einfache CRS-Buchbarkeit und haben gleichzeitig sehr, sehr häufig einen Preisvorteil für den Kunden und somit einen Anreiz für die Buchung im Reisebüro.“

Die Ferienapartments sind weltweit verteilt. Die Bandbreite der neuen Produktsparte von Bavaria Fernreisen reicht von Deutschland und Österreich über Andorra, Finnland, Malta, Portugal bis zu den USA.

Weitere Informationen: www.bavaria-fernreisen.de

 

Bavaria Fernreisen, gegründet 1986, hat sich zu einem der führenden Reiseveranstalter für Rundreisen entwickelt. Als Marktführer für Chinareisen hat Bavaria Fernreisen diese Destination im deutschsprachigen Raum aufgebaut und zu einer festen Größe am Markt positioniert. Heute bietet das Unternehmen weltweite Rund- und Erlebnisreisen sowie Sondergruppenreisen an. Der Erfolg basiert auf hohen Qualitätsstandards bei allen Reisen und der Fachkompetenz der Mitarbeiter, die ihre Reiseziele aus eigener Anschauung und Erfahrung kennen.

 

Plantours Kreuzfahrten: MS »Hamburg« startet im März 2021

 

  • Starker Mutterkonzern unterstützt den Bremer Veranstalter in der Pause
  • Modernisierte MS »Hamburg« startet mit Mittelmeer-Route am 17. März 2021

 

Bremen, August 2020

Plantours Kreuzfahrten startet wieder! Am 17. März 2021 legt MS »Hamburg« wieder zur ersten Reise durch das Mittelmeer nach Piräus ab. Das kleinste Kreuzfahrtschiff Deutschlands setzt damit den aktuellen Fahrplan für die geplanten Winter-Routen 2020/21 nach Kanada, USA, Kuba, Karibik, Südamerika und in die Antarktis aus.

Möglich wird die Pause auch durch die Unterstützung des italienischen Mutterkonzerns des Bremer Veranstalters: Die Ligabue Group hatte trotz der plötzlichen Reiseabsagen durch die Covid 19-Pandemie bereits die umfangreiche Modernisierung von MS »Hamburg« auf der Blohm + Voss Werft in Hamburg in diesem Frühjahr ermöglicht.

 

  • Größtmögliche Planungssicherheit für Geschäftspartner und Passagiere

Oliver Steuber, Geschäftsführer Plantours Kreuzfahrten: „Jetzt sind sämtliche Optionen für die Durchführung unseres attraktiven Winterprogramms nacheinander unmöglich geworden. Alternative Routen über den gesamten Winter hinweg wären nicht ausreichend attraktiv gewesen.“ Dabei sei die Akzeptanz für diese Vorgehensweise bei Geschäftspartnern sehr hoch, Passagiere hätten nach ersten Gesprächen ebenfalls sehr positiv reagiert: „Jetzt geben wir größtmögliche Planungssicherheit“, so Oliver Steuber.

In der Tat legt weltweit quasi keine Reederei zu den eigentlich geplanten Reisezielen ab, sondern versucht, mit wenigen Schiffen und teils auch ohne Hafenstopp überhaupt Reisen anzubieten. Das Programm von Plantours Kreuzfahrten besticht indes durch außergewöhnliche Ziele, mehrfach wurde MS »Hamburg« deshalb für das Routing ausgezeichnet.

  • Buchungen für nächstjährige Saison liegen über Vorjahresvergleich

„Unsere beiden Herzstücke des Winterfahrplans, nämlich die Reisen zu den Großen Seen in den USA und Kanada sowie die Expeditionen in der Antarktis, sind wegen der Beschränkungen und auch Fluganbindungen nicht realisierbar“, erklärt Oliver Steuber weitere Hintergründe. „Unsere Kunden zeigen absolutes Verständnis, buchen bereits die Reisen des Programms 2021. Für die Buchungen der gesamten Saison 2021/22 zeigt sich im Vorjahresvergleich ein Plus. Hier spüren wir verstärkt die Nachfrage auch wegen der Schiffsgröße mit maximal 400 Gästen.“

Bis zum Neustart im kommenden Frühjahr wird MS »Hamburg« in Portugal festmachen.

Während Plantours Kreuzfahrten für die Hochsee-Kreuzfahrten eine Pause einlegt, ist die Nachfrage nach Flussreisen enorm hoch: Der erst Ende Juni getaufte Neubau »Lady Diletta« wird auch kurzfristig sehr gut gebucht. Gleiches gilt für die anderen Flussschiffe. Oliver Steuber: „Die Hygienemaßnahmen werden sehr gut akzeptiert und die Passagiere wissen gleichzeitig, dass sie quasi stündlich von Bord gehen und nach Hause reisen könnten.“

Weitere Informationen: www.plantours-kreuzfahrten.de

Plantours Kreuzfahrten zählt zu den erfahrensten Veranstaltern für Hochsee- und Flussreisen. Mehrfach für hervorragendes Routing jenseits des Massentourismus auf See ausgezeichnet, betreibt das Bremer Unternehmen mit der MS »Hamburg« sehr erfolgreich das kleinste Kreuzfahrtschiff Deutschlands. Zu diesen weltweiten Kreuzfahrten mit Expeditionscharakter ergänzt ein stetig wachsendes Angebot an Flussreisen in Deutschland und vielen Ländern Europas das Angebot.

Bildmaterial:

Sehr gerne stellen wir Ihnen umfangreiches Foto-Material zu Plantours Kreuzfahrten, der MS »Hamburg« und den Flussschiffen zur Verfügung.

 

Eine schnelle Auswahl auch unter: www.will-kommunikation.de

 

 

Bremerhavens Oberbürgermeister widerspricht Touristikprofessor

 

  • Bremerhavens Oberbürgermeister zeigt sich über die Aussagen des Touristikprofessors Alexis Papathanassis verwundert
  • Pläne der Reedereien seien keine Placebo-Beruhigungspillen

 

Bremerhaven 27. Juli 2020

Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz zeigt sich über die Aussagen des Bremerhavener Touristikprofessors Alexis Papathanassis verwundert, der laut Nordsee-Zeitung (24. Juli 2020) erklärt haben soll, dass „Blaue Reisen“ mit dem Kreuzfahrtschiff gesundheitlich riskant seien.

 

Melf Grantz: „Herr Professor Papathanassis scheint seine Kompetenz zu überschreiten, wenn er behauptet, von den Reedereien aufgestellte Hygienepläne dienten mehr der Beruhigung. Diese Pläne sind von verantwortungsvollen Gesundheitsbehörden in der Bundesrepublik Deutschland genehmigt worden und seien mit großer Sicherheit keine Placebo-Beruhigungspillen.“

 

Der Oberbürgermeister erkennt keinen Grund, an der Ernsthaftigkeit der Reedereien zu zweifeln, Infektionen an Bord ihrer Schiffe zu verhindern. „Wenn der Professor die Form der „Blauen Reisen“ unattraktiv finde, sei das durchaus legitim. Nicht jedoch, Gesundheitsschutzkonzepte zu beurteilen. Hier überhebt sich der Touristikfachmann“, meint Melf Grantz, der zudem darauf hinweist, dass Bremerhaven weiterhin bestrebt ist, den Kreuzfahrttourismus in Bremerhaven auszubauen.

„Die wenig fundierten Aussagen von Herrn Papathanassis, wenn sie denn von den Medien richtig wiedergegeben wurden, sind da wenig hilfreich.“

 

Bremerhaven ist als Standort für den Kreuzfahrttourismus in den vergangenen Jahren ausgesprochen erfolgreich gewachsen. Die durch die Corona-Pandemie entstandenen Einbrüche sollten nach Meinung von Melf Grantz gemeinsam mit allen Beteiligten so schnell wie möglich behoben werden.

  

Die Seestadt Bremerhaven ist mit knapp 200.000 Einwohnern die größte Stadt an der deutschen Nordseeküste und eine der größten europäischen Hafenstädte. Als Tourismusstandort vereinigen sich in der Seestadt maritimes Flair mit Erlebnis- und Wissenswelten, Fischvielfalt und Shoppinggenuss. In den Havenwelten Bremerhaven erlebt man spannende Wissensvermittlung im Klimahaus Bremerhaven 8° Ost, im Nationalmuseum „Deutsches Schiffahrtsmuseum“, im Zoo am Meer und im Deutschen Auswandererhaus, ausgezeichnet als „European Museum of the Year 2007“. Die Havenwelten reichen bis ans Geesteufer, mit dem Historischen Museum und dem Wencke-Dock, dem ältesten Trockendock Deutschlands. Fischrestaurants, das Seefischkochstudio und Fischräuchern „live“ findet man im Schaufenster Fischereihafen. Der alte Fischereihafen ist heute Bummelmeile mit Erlebniswelten, wie der Phänomenta und dem Museumstrawler „Gera“. Äußerst belebt geht es auch in den Überseehäfen zu. Auf dem Container-Terminal, an dem die größten Containerschiffe der Welt anlegen, ebenso wie auf dem Auto-Terminal, Europas größte Autordrehscheibe, Gäste können mit dem HafenBus auf dieses Gelände fahren und kommen auch am Kreuzfahrt-Terminal Bremerhaven vorbei, einem der Modernsten in Europa.

www.bremerhaven.de

 

 

 

Plantours Kreuzfahrten: Taufe und Start für Neubau »Lady Diletta«

 

  • Eigener Neubau »Lady Diletta«: Erstes deutsches Flussschiff mit Einzelkabinen
  • Gelungene Taufe in Düsseldorf: Gesamte Flussflotte nimmt wieder Fahrt auf

Bremen, 24. Juni 2020

Gelungene Taufe in Düsseldorf! Plantours Kreuzfahrten startet mit dem eigenen Neubau »Lady Diletta« in die Saison für Fluss-Kreuzfahrten. Das 4-Sterne-Plus-Schiff bietet eine Neuigkeit auf dem deutschen Markt: Spezielle Einzelkabinen, die laut Geschäftsführer Oliver Steuber „der stetig wachsenden Nachfrage nach günstigem Urlaub auf dem Fluss für Alleinreisende gerecht werden.“ Ebenfalls neu und auf Flussschiffen eine Rarität: Die Suiten haben echte Balkone mit Tisch und Stühlen.

Plantours Kreuzfahrten, seit 30 Jahren mit Sitz in Bremen, zählt zur italienischen Unternehmensgruppe Ligabue. Der eigene Neubau Lady Diletta, entstanden auf der holländischen Werft TEAMCO, gilt gleichzeitig als möglicher Auftakt einer Neubauserie für den Fluss: Herr Inti Ligabue, Vorstandsvorsitzender und Hauptgesellschafter Ligabue Group, unterstreicht: „Die seit Jahren sehr guten Buchungszahlen für das Hochseeschiff MS »Hamburg« und die Flussreisen stimmen uns sehr optimistisch und lassen uns voller Zuversicht für die Zukunft planen. Wir sehen mit diesem ersten eigenen Neubau ein strategisches Investment für Plantours Kreuzfahrten, dass unsere Marktposition festigt und als Basis für weitere Planungen dient.“

  • Positives Signal: Neubau »Lady Diletta« und Modernsierung der MS »Hamburg«

92 Kabinen, französische Balkone für 173 Passagiere bei 135 Metern Länge, so die technischen Eckdaten. „Wir verteilen die Kabinen über zweieinhalb Decks, so dass wir auch bei schlechtem Wetter oder der Unterfahrt von Brücken den Gästen einen Aufenthalt im Außenbereich ermöglichen“, erklärt Silvio Ciprietti, Director Cruise Divison der Ligabue Group, weitere Vorteile des Neubaus, der im 4-Sterne-Plus-Segment angeboten wird.

Parallel zum Start des neuen Flussschiffs hat Plantours Kreuzfahrten auch MS »Hamburg«, das kleinste Kreuzfahrtschiff Deutschlands, umfangreich modernisieren lassen. Auf der Hamburger Blohm + Voss Werft erhielten, neben dem Einbau von elektrisch absenkbaren Panoramafenstern in zahlreichen Kabinen, auch die öffentlichen Räume ein völlig neues und modernes Ambiente.

„Die gelungene Taufe und der Start unseres ersten eigenen Neubaus »Lady Diletta« sowie die umfangreiche Modernisierung unseres Hochseeschiffes MS »Hamburg« sind sehr positive Signale. Trotz der schwierigen Zeit konnten wir alle Planungen wie erhofft umsetzen“, so Oliver Steuber, Geschäftsführer Plantours Kreuzfahrten.

  • Plantours Kreuzfahrten bringt diesen Sommer komplette Flotte in Fahrt

Parallel zur Taufe der »Lady Diletta« nimmt die Flussflotte von Plantours Kreuzfahrten wieder Fahrt auf: Das Boutiqueschiff »Sans Souci« hat mit „50 überaus zufriedenen Gästen“, so Kapitän Peter Grunewald, wieder die erste Kreuzfahrt ab Berlin bis Kiel unternommen.

Nach der Premieren-Kreuzfahrt der »Lady Diletta« starten auch die weiteren Flussschiffe »Elegant Lady« und »Rousse Prestige«. Im Sommer nimmt MS »Hamburg« ebenfalls Kurs auf den Norden.

Dabei setzt der Bremer Veranstalter sowohl auf dem Hochseeschiff MS »Hamburg« als auch auf allen Flussschiffen konsequent nochmals erhöhte Hygienestandards und die strikten Vorgaben zur Covid 19-Eindämmung um.

  • 133 Kreuzfahrten mit 4 Flussschiffen – neues Programm reicht bis in das Jahr 2022

Bis in das Jahr 2022 reicht das neu veröffentlichte Flussprogramm von Plantours Kreuzfahrten. Die 133 Kreuzfahrten auf vier Flussschiffen überraschen mit einer enormen Vielfalt: Von Kurzreisen in der Adventszeit bis zu 15-tägigen Routen auf der Donau zum Schwarzen Meer und ganz neuen Fahrtgebieten: So geht es mit dem Boutiqueschiff »Sans Souci« auf Kanälen nach Brüssel, zur Kieler Woche oder von Amsterdam bis Berlin.

Auf den Donau-Flussreisen der »Rousse Prestige« sind Getränke bereits im Reisepreis eingeschlossen. Ebenfalls neu ist das Angebot, die Gäste per „Haustürabholung“ komfortabel direkt zum Schiff zu bringen. Luxemburg, Frankreich und Deutschland sowie Flussreisen durch die Niederlande mit dem Ijsselmeer stehen auf den Fahrplänen der »Elegant Lady«.

Bis Ende September 2020 können alle Buchungen für die nächstjährigen Flussreisen kostenfrei storniert werden.

Weitere Informationen: www.plantours-kreuzfahrten.de

Plantours Kreuzfahrten zählt zu den erfahrensten Veranstaltern für Hochsee- und Flussreisen. Mehrfach für hervorragendes Routing jenseits des Massentourismus auf See ausgezeichnet, betreibt das Bremer Unternehmen mit der MS »Hamburg« sehr erfolgreich das kleinste Kreuzfahrtschiff Deutschlands. Zu diesen weltweiten Kreuzfahrten mit Expeditionscharakter ergänzt ein stetig wachsendes Angebot an Flussreisen in Deutschland und vielen Ländern Europas das Angebot.

Taufe der »Lady Diletta« in Düsseldorf live auf Youtube

Plantours Kreuzfahrten tauft am Vormittag des 24. Juni 2020 am Düsseldorfer Rheinufer den ersten eigenen Neubau – die »Lady Diletta«.

Um mit den vielen Interessierten gemäß der Covid 19-Regularien den feierlichen Moment teilen zu können, bietet Plantours Kreuzfahrten einen kostenfreien Live Stream auf Youtube an, der auch später noch aktiv ist.

Zusätzlich ist die Taufe auch über die Homepage des Bremer Veranstalters www.plantours-kreuzfahrten.deund auf Facebook zu verfolgen.

                                 

Mittwoch, 24. Juni 2020, 10:00 Uhr, Taufe »LADY DILETTA«

https://youtu.be/P5iFayOK7cM

 

Das 4-Sterne-Plus-Schiff »Lady Diletta« hat – einzigartig auf Flussschiffen – elf spezielle Einzelkabinen, um Alleinreisenden günstige Kreuzfahrten zu ermöglichen. Ebenfalls neu und auf Flussschiffen eine Rarität: Die Suiten haben echte Balkone mit Tisch und Stühlen.

Weitere Informationen: www.plantours-kreuzfahrten.de

Plantours Kreuzfahrten zählt zu den erfahrensten Veranstaltern für Hochsee- und Flussreisen. Mehrfach für hervorragendes Routing jenseits des Massentourismus auf See ausgezeichnet, betreibt das Bremer Unternehmen mit der MS »Hamburg« sehr erfolgreich das kleinste Kreuzfahrtschiff Deutschlands. Zu diesen weltweiten Kreuzfahrten mit Expeditionscharakter ergänzt ein stetig wachsendes Angebot an Flussreisen in Deutschland und vielen Ländern Europas das Angebot.

Plantours Kreuzfahrten: Erfolgreicher Start in die Flusssaison

 

  • MS »Sans Souci« aktuell auf dem Weg von Berlin nach Kiel
  • Neubau »Lady Diletta«: Taufe am 24. Juni und Start zur Premieren-Kreuzfahrt

Bremen, Juni 2020

Plantours Kreuzfahrten ist ein erfolgreicher Start in die diesjährige Saison für Flusskreuzfahrten gelungen. Das Boutiqueschiff »Sans Souci« befährt aktuell die seltene Route von Berlin nach Kiel. Laut Kapitän Peter Grunewald mit „50 überaus zufriedenen und entspannten Passagieren.“ Ziele der Route sind unter anderem Potsdam, Wittenberge, Brandenburg und Hamburg.

Am 25 Juni startet mit der »Lady Diletta« der Neubau von Plantours Kreuzfahrten nach der Taufe in Düsseldorf (24. Juni) zur Premierenreise auf dem Rhein. Das 4-Sterne-Plus-Schiff hat – einzigartig auf Flussschiffen – elf spezielle Einzelkabinen, um Alleinreisenden günstige Kreuzfahrten zu ermöglichen. Ebenfalls neu und auf Flussschiffen eine Rarität: Die Suiten haben echte Balkone mit Tisch und Stühlen.

Auch die anderen Flussschiffe von Plantours Kreuzfahrten nehmen den Fahrplan wieder auf: Im Juli befährt die »Elegant Lady« die Mosel, die »Rousse Prestige« legt anschließend zu Flussreisen auf der Donau ab.

  • 133 Kreuzfahrten mit 4 Flussschiffen – neue Programm reicht bis in das Jahr 2022

Bis in das Jahr 2022 reicht das neue Flussprogramm von Plantours Kreuzfahrten. Die 133 Kreuzfahrten auf vier Flussschiffen überraschen mit einer enormen Vielfalt: Von Kurzreisen in der Adventszeit bis zu 15-tägigen Routen auf der Donau zum Schwarzen Meer und ganz neuen Fahrtgebieten: So geht es mit dem Boutiqueschiff »Sans Souci« auf Kanälen nach Brüssel, zur Kieler Woche oder von Amsterdam bis Berlin. Auf den Donau-Flussreisen der »Rousse Prestige« sind Getränke bereits im Reisepreis eingeschlossen. Ebenfalls neu ist das Angebot, die Gäste per „Haustürabholung“ komfortabel direkt zum Schiff zu bringen.

Luxemburg, Frankreich und Deutschland sowie Flussreisen durch die Niederlande mit dem Ijsselmeer stehen auf den Fahrplänen der »Elegant Lady«.

Bis Ende September 2020 können alle Buchungen für die nächstjährigen Flussreisen kostenfrei storniert werden.

Weitere Informationen: www.plantours-kreuzfahrten.de

Plantours Kreuzfahrten zählt zu den erfahrensten Veranstaltern für Hochsee- und Flussreisen. Mehrfach für hervorragendes Routing jenseits des Massentourismus auf See ausgezeichnet, betreibt das Bremer Unternehmen mit der MS »Hamburg« sehr erfolgreich das kleinste Kreuzfahrtschiff Deutschlands. Zu diesen weltweiten Kreuzfahrten mit Expeditionscharakter ergänzt ein stetig wachsendes Angebot an Flussreisen in Deutschland und vielen Ländern Europas das Angebot.