Presse Lounge

Kunden oder Projekte – hier sind aktuelle Presse-Informationen und eine Auswahl an Bildmotiven im schnellen Überblick zu finden.

Presseinformationen

Neu: Frankfurt als Einstiegshafen für viele Kreuzfahrt-Jobs

 

  • Kreuzfahrt-Reedereien nehmen mit hunderten Jobs Kurs auf Frankfurt
  • Donnerstag, 21. Juni 2018, im New Century Hotel Frankfurt/Offenbach

Frankfurt/Offenbach, Mai 2018

Am Donnerstag, 21. Juni, startet in Frankfurt/Offenbach zum ersten Mal die “Cruise Jobs & Hotel Career Lounge”. Neben Jobs auf 150 Hochsee- und Flussschiffen geht es zum ersten Mal auch um Arbeitsplätze an Bord der Großsegler und Yachten von Windstar Cruises. Bereits auf der Jobmesse werden Arbeitsverträge unterschrieben. Die Kreuzfahrtbranche boomt – in den kommenden Jahren werden mehr als 100.000 neue Crewmitglieder gesucht.

Denn bis zum Jahr 2022 stechen 75 neue Kreuzfahrtschiffe in See: Für diese Schiffsneubauten werden in den nächsten Jahren mindestens 100.000 neue Crew-Mitglieder benötigt – hinzu kommt die laufende Suche der Reedereien nach Mitarbeitern für die Hochsee- und Flusskreuzfahrtschiffe, die bereits im Einsatz sind. Eine ideale Möglichkeit, von offenen Positionen zu erfahren und sich gleichzeitig direkt den Reedereien vorzustellen, ist die „Cruise Jobs & Hotel Career Lounge“, deren Sommerausgabe am Donnerstag, 21. Juni 2018, erstmals in Frankfurt/Offenbach stattfinden wird: Die Messe ist auf Jobs für die Kreuzfahrtbranche spezialisiert und für Bewerber kostenfrei.

  • Bewerber können vor Ort Verträge für sofortigen Jobbeginn unterschreiben

Mit dabei sind 15 Reedereien, die per sofort oder im Laufe des Jahres 500 offene Stellen für mehr als 150 Hochsee- und Flussschiffe besetzen wollen. So können Bewerber in Frankfurt/Offenbach sogar vor Ort Verträge für Jobs abschließen, die nur wenige Wochen später starten.

Ergänzend zu den Jobangeboten der Kreuzfahrtbranche sucht im Rahmen dieser Jobmesse auch Brune & Company unterschiedliche Positionen für sechs Hotels und Restaurants in Norddeutschland

Für Organisatorin Daniela Fahr ist die Premiere am neuen Standort Frankfurt/Offenbach Anlass, um „neben Bewerbern aus der Region auch Interessenten aus dem Süden Deutschlands sowie den Anrainerländern Österreich, Schweiz, Belgien, Tschechien und Frankfurt anzusprechen. Hier passen die geographische Lage und die gute Erreichbarkeit per Bahn und Flugzeug ideal zusammen.“

  • In der Branche willkommen: Kreuzfahrt-Quereinsteiger

Bei der Jobmesse in Frankfurt/Offenbach suchen die Aussteller nicht nur qualifiziertes Fachpersonal für Küche, Bar, Rezeption, Restaurant und den gesamten Hotelbereich, sondern auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Shops, Sport- oder Spa-Einrichtungen.

Kreuzfahrt-Quereinsteiger sind in der Branche gerne gesehen – denn dank neuer Attraktionen an Bord der Megaliner entstehen verstärkt neue Berufsfelder: So werden beispielsweise vermehrt Mitarbeiter für den Entertainment- und Technikbereich oder auch Fotografen und Kindergärtner angeheuert.

Daniela Fahr, Gründerin und Geschäftsführerin von Connect, weiß: „Es gibt deutlich mehr offene Stellen als Bewerber. Mit der großen und immer weiter steigenden Nachfrage wird es für Reedereien immer schwieriger, Crew-Mitglieder für alle Positionen an Bord zu finden. Insbesondere wegen des persönlichen Erstkontakts sind die Aussichten auf einen schnellen Vertragsabschluss wirklich sehr gut.“

  • Eintritt für Teilnehmer ist kostenfrei

Der Eintritt ist dabei für alle Bewerber und zukünftige Crew-Mitglieder kostenlos. Wichtig: Zur „Cruise Jobs & Hotel Career Lounge“ ist eine Anmeldung erforderlich. Das Ticket zur Jobmesse lässt sich dann im Anschluss an eine Online-Registrierung einfach ausdrucken.

„Cruise Jobs & Hotel Career Lounge“ in Frankfurt/Offenbach – Daten und Fakten

Termin:          Donnerstag,21. Juni 2018, 9.00 – 16.00 Uhr

Ort:                 New Century Hotel Frankfurt/Offenbach

Kaiserleistr. 45, 63067 Offenbach

Homepage:   www.careerjoblounge.de

Facebook:     www.facebook.com/connectworldwide/

Telefon:         +49 471 9268 9730

Connectist Deutschlands größte Agentur für die Vermittlung von Fach- und Führungskräften an Bord von Kreuzfahrtschiffen, Privatyachten sowie in der Luxus-Hotellerie und Veranstalter der „Cruise Jobs & Hotel Career Lounge“. Im Jahr 2000 gegründet, zählen mehr als 30 weltweite Hochsee- und Fluss-Reedereien mit rund 1.000 Schiffen im 4- bis 5-Sterne-Segment zum festen Kundenstamm: Von AIDA Cruises über Holland America Line, Cunard Line, NCL, Hapag Lloyd, TUI Cruises bis zu Seabourn und Viking Cruises. Mehr als 56.000 qualifizierte Bewerber umfasst die Datenbank, auf die Geschäftsführerin Daniela Fahr zurückgreifen kann. 500 Positionen vermittelt Connect jährlich, Tendenz weiter steigend.www.connectjobs.de

Teilnehmende Reedereien und Hotels

  • AIDA Cruises (Hochseeschiffe – Deutschland)
  • AFZ Aus- und Fortbildungszentrum Rostock (Deutschland)
  • Agentur für Arbeit/Meerarbeit Suhl (Deutschland)
  • A-ROSA (Flussschiffe – Schweiz)
  • Azamara Club Cruises (Hochseeschiffe – USA)
  • Barschule Rostock (Deutschland)
  • Brune & Company (Hotels & Restaurants – Deutschland)
  • Connect Worldwide Recruiting Agency (Deutschland)
  • CruiseVision TV (Hochseeschiffe – Deutschland)
  • Hapag Lloyd Cruises via sea chefs (Hochseeschiffe – Deutschland)
  • Holland America Line (Hochseeschiffe – USA) *
  • MSC Cruises (Hochseeschiffe – Italien) *
  • Phoenix Reisen via sea chefs (Hochseeschiffe – Deutschland)
  • sea chefs (Hochsee- und Flussschiffe – Zypern)
  • TUI Cruises – Mein Schiff via sea chefs (Hochseeschiffe – Deutschland)
  • Viking Cruises (Hochsee- und Flussschiffe – Schweiz)
  • Windstar Cruises via Viking Recruitment (Hochseeschiffe und Yachten – Großbritannien)

Premiere: Die friedlichste Armee der Welt auf Station in Bremen

 

  • Die Ausstellung „Die Terrakotta-Armee & das Vermächtnis des Ewigen Kaisers“ kommt in die Hansestadt – und ist 2018 zum ersten Mal seit ihrer Neukonzeption in Norddeutschland zu Gast
  • Mehr als 250 Exponate sind in der Bremer Überseestadt zu sehen: neben 150 Terrakottafiguren auch Funde aus der Grabanlage sowie Filme und Bilder
  • Ausstellung berücksichtigt aktuelle Forschungsergebnisse

Mai 2018

Eine der erfolgreichsten Ausstellungen kommt zum ersten Mal nach Norddeutschland: Die Terrakotta-Armee ist ab dem 18. Mai 2018 in der Bremer Überseestadt zu bestaunen. 150 originalgetreue Terrakotta-Krieger und weitere 100 meisterhafte Repliken aus der riesigen Grabanlage des ersten chinesischen Kaisers sowie Filme und aktuelle Forschungsergebnisse zählen zur Ausstellung, die bislang 1,5 Millionen Besucher begeisterte. Die Terrakotta-Armee gilt als größte archäologische Entdeckung des 20. Jahrhunderts und ist UNESCO-Weltkulturerbe.

  • Kuratorin: „Damit ist jedes Replikat für sich ebenfalls ein Original“

Die originalgetreuen, künstlerisch aufbereiteten Repliken der Krieger werden von Handwerkern nach genau dem gleichen Verfahren und mit der handwerklichen Kunstfertigkeit hergestellt wie die Originale – direkt neben der Grabanlage in der chinesischen Provinz Shaanxi, in uralten Brennöfen und mit Material aus denselben Lehmgruben. „Damit ist jedes Replikat für sich ebenfalls ein Original“, erklärt Kuratorin Jaana Klumpp. Die Figur besteht dabei aus bis zu sieben hohlen Einzelteilen, die beim Brennen zusammengefügt werden. So sind die Körper immer gleich – die Krieger unterscheiden sich nur durch ihre individuellen Köpfe, die jeweils aufgesetzt werden.

Unter den insgesamt 250 Ausstellungsstücken befinden sich zudem lebensechte Tierdarstellungen, Waffenrekonstruktionen, Rüstungen sowie Kleider der verschiedenen Kaiser-Dynastien: „Nicht die Terrakotta-Armee alleine, sondern sämtliche Funde aus der Grabanlage von Qin Shi Huang Di sind faszinierend und in ihrer archäologischen sowie kunst- und kulturhistorischen Bedeutung nicht hoch genug einzuschätzen“, so die Kulturhistorikerin.

  • Professor Langhals: “Wissensausstellung nimmt aktuelle Forschung auf“

Die Besucher tauchen dank der Modelle, Filme, Bilder und weiterer Figuren tief in die Zeit des Ewigen Kaisers und die Geschichte des alten Chinas ein. Auch ein Teil der Wissensausstellung: die Pigmente, mit denen die Terrakottakrieger eingefärbt worden sind. Hier erfährt sie Unterstützung durch den renommierten Chemiker Prof. Dr. Heinz Langhals, der sich in jahrelanger Forschungsarbeit mit der Farberhaltung der Terrakottakrieger auseinandergesetzt hat.

Seit 2015 wird die Ausstellung von Jaana Klumpp kuratiert, die diese einem neuen Konzept unterzogen hat. Die Ausstellung punktet nun insbesondere durch die Berücksichtigung des aktuellen Forschungsstands, neue Erkenntnisse fließen nach und nach in das Ausstellungskonzept ein: „Die Ausstellung trägt so dazu bei, den Besuchern kulturelles Wissen zu vermitteln.“ „Die Terrakotta-Armee & das Vermächtnis des Ewigen Kaisers“ wird dabei den Begebenheiten vor Ort angepasst und ist sowohl inhaltlich als auch bezogen auf die Exponate jedes Mal anders.

Seit 1987 gehört die Grabanlage des Ewigen Kaisers zum UNESCO-Weltkulturerbe. Dabei ist bis heute erst ein kleiner Teil des Areals archäologisch erschlossen – auch die Grabkammer Qin Shi Huang Dis selbst ist noch immer ungeöffnet.

Die Terrakotta-Armee & das Vermächtnis des Ewigen Kaisers

Termin: 18.05. – 19.08.2018

Ort: BLG-Forum in der Überseestadt,  Am Speicher XI 11, 28217 Bremen

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr

Informationen | Tickets unter www.terrakottaarmee.de

 

Tickets an allen VVK-Stellen sowie an der Tageskasse

 

 

 

„Die Terrakotta-Armee & das Vermächtnis des Ewigen Kaisers“

 

Termin:           18. Mai bis 19. Augst 2018 (keine Verlängerung möglich)

Mittwoch bis Sonntag, 10 bis 18 Uhr

 

Ort:                Überseestadt Bremen | BLG-Forum

 

Fakten:            Grabanlage aus der Zeit 259 – 210 v. Chr.

 

Gilt als das 8. Weltwunder

 

Größte archäologische Entdeckung des 20. Jahrhunderts

 

Seit 1987 UNESCO-Weltkulturerbe

 

Grabanlage so groß wie 8.000 Fußballfelder bzw. Manhattan

 

Mehr als 700.000 Arbeiter haben die Anlage erbaut, nur ¼ ist ausgegraben

 

Zuletzt 2002 in Norddeutschland (Hamburg, damals unter anderem Konzept)

 

Neues Ausstellungs-Konzept lässt aktuelle Forschungsergebnisse einfließen

 

Ausstellung mit originalgetreuen Repliken (in China gebrannt)

 

Selbst am Fundort in China keine „heilen“ Figuren, sondern „Puzzle-Figuren“

 

Ergänzende Informationen zur Kaiserzeit und zur Grabanlage

 

Die MS »Hamburg« auf Seefahrt in den USA

 

  • Plantours Kreuzfahrten steuert mit der MS »Hamburg« als einziges deutsches Kreuzfahrtschiff in 2019 die Großen Seen in den USA an
  • Möglich wird dieses durch die bauliche Sonderanfertigung des kleinsten Kreuzfahrtschiff Deutschlands

Bremen, Mai 2018

Als einziges deutsches Kreuzfahrtschiff nimmt die MS »Hamburg« in diesem und im kommenden Herbst Kurs auf die Großen Seen in den USA. Möglich wird dieses durch eine einzigartige bauliche Sonderanfertigung des kleinsten Kreuzfahrtschiff Deutschlands: Denn für die Passage durch die 15 Schleusen lässt der Kapitän Teile der Kommandobrücke einfahren – nur wenige Zentimeter Platz bleiben zwischen Schiffs- und Schleusenwand. Weiterlesen »

Terrakotta-Armee: Krieger suchen in Bremen Unterstützung

 

  • Eine der erfolgreichsten Ausstellungen kommt nach Bremen und noch werden Kolleginnen und Kollegen für die Krieger aus Ton gesucht

Mai 2018

Eine der erfolgreichsten Ausstellungen kommt zum ersten Mal nach Norddeutschland: Die Terrakotta-Armee ist ab dem 18. Mai 2018 in der Bremer Überseestadt zu bestaunen. Aktuell suchen die Organisatoren zusätzliche Kolleginnen und Kollegen, die die 150 originalgetreuen Terrakotta-Krieger und weitere 100 Repliken aus der riesigen Grabanlage des ersten chinesischen Kaisers den Besuchern näherbringen. Nicole Wieland von der Terrakotta-Armee: „Wir suchen für den Ticketverkauf, für die Einlasskontrolle oder auch die Aufsicht im Foyer und im Shop.“

Bislang besuchten 1,5 Millionen Besucher die Ausstellung zur Terrakotta-Armee, die ab dem 18. Mai bis zum 19. August zum ersten Mal in Norddeutschland in der Bremer Überseestadt zu sehen sein wird. Die Terrakotta-Armee gilt als größte archäologische Entdeckung des 20. Jahrhunderts und zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Weitere Informationen:www.terrakottaarmee.de| n.wieland@aio-lb.de

Die Terrakotta-Armee & das Vermächtnis des Ewigen Kaisers

Termin: 18.05. – 19.08.2018

Ort: BLG-Forum in der Überseestadt, Am Speicher XI 11, 28217 Bremen

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr

 

Kreuzfahrt: Star Clippers setzt erstmals Segel nach Brunei

 

  • Der Viermaster »Star Clipper« steuert im kommenden Jahr vier Mal die Hauptstadt des Sultanats Brunei an

 

Mai 2018

Premiere im Programm der Reederei Star Clippers: Der weltweit größte Anbieter von Segel-Kreuzfahrten nimmt im kommenden Jahr erstmals Kurs auf das Sultanat Brunei. Der Viermaster »Star Clipper« legt dann bei vier Reisen im Mai und Oktober 2019 im Hafen von Bandar Seri Begawan, der Hauptstadt des Sultanats Brunei, an. Der Staat mit nur knapp über 400.000 Einwohnern lässt die 170 Passagiere der »Star Clipper« das Asien abseits des Massentourismus erleben.

Zudem stehen bei den vier Segel-Kreuzfahrten ab oder bis Singapur durch die Inselwelt Asiens mit einer Länge von 10 oder 11 Nächten weitere Häfen in Malaysia und Indonesien auf den Fahrplänen. Die Route führt dabei entlang der Nordküste Borneos, der größten Insel Asiens.

Weitere Informationen www.starclippers.com | Telefon 00800-782 72 547

 

Star Clippers betreibt drei der größten Passagier-Segelschiffe der Welt. Mit Anlaufhäfen abseits der Routen der größeren Kreuzfahrtschiffe sowie Aktivitäten und Annehmlichkeiten, die man sonst nur auf privaten Yachten findet, zählt Star Clippers zur Spitze der Veranstalter von Spezialkreuzfahrten. Star Clippers-Schiffe befahren auf wechselnden Routen die Karibik, Asien und das Mittelmeer. Seit 2017 kreuzt die »Star Clipper« durch die Inselwelt Asiens. Zur Flotte zählen der Fünfmaster »Royal Clipper« (Länge 134 Meter / 227 Passagiere / 106 Besatzungsmitglieder) sowie die baugleichen Viermaster »Star Flyer« und »Star Clipper« (Länge 115,5 Meter / 170 Passagiere / 74 Besatzungsmitglieder). Künftig erweitert Star Clippers die Flotte um den Neubau »Flying Clipper«, der die »Royal Clipper«, derzeit im Guinness-Buch der Rekorde als größter Rahsegler der Welt aufgeführt, überragen wird.

Meyer Werft zeigt im Besucherzentrum Kabine des AIDA-Neubaus

 

  • Noch vor der Fertigstellung des neuen AIDA-Flaggschiffs ermöglicht das Besucherzentrum der Meyer Werft exklusive Einblicke in die erste Kabine

Mai 2018

Bevor ab Endes des Jahres die neue AIDAnova über die Weltmeere kreuzt, zeigt das Besucherzentrum der Meyer Werft bereits jetzt die erste Kabine. Rund eine Viertelmillion Gäste bestaunen jährlich die Geburtsstätte der Ozeanriesen und noch wird am künftigen Flaggschiff von AIDA Cruises gebaut. „Das Interesse an den Neubauten von AIDA Cruises ist immens“, so Kai Nehe, der als Geschäftsführer der Papenburg Marketing GmbH das Besucherzentrum betreibt. „Und ab sofort können alle Werftbesucher auch einen Blick in eine Originalkabine der AIDAnova werfen.“ Im Rahmen der Führungen „Auf AIDAsehen in Papenburg“ ist es sogar möglich, die Kabine zu betreten und aus dem Blickwinkel der späteren Passagiere zu erleben. „Zur Probe schlafen ist zwar noch nicht möglich“, so Kai Nehe, „aber wir sind sehr froh, diese zusätzliche Attraktion in Kooperation mit der Meyer Werft und AIDA Cruises zu ermöglichen.“

Die Rostocker Reederei AIDA Cruises lässt aktuell auf der Meyer Werft das weltweit erste Kreuzfahrtschiff bauen, das ausschließlich mit dem umweltfreundlichen Flüssiggas (LNG) angetrieben werden und Ende 2018 See stechen wird. Zwei weitere Schiffe folgen 2021 und 2023. Das Besucherzentrum der Meyer Werft ermöglicht dazu nicht nur einen exklusiven Blick in die Werfthalle und somit auf die Produktion der mit 2500 Kabinen rund 180.000 BRZ großen Neubauten, sondern gibt im Ausstellungsbereich einen Überblick über die technischen Innovationen und Schiffseinrichtungen der Neubauten.

www.papenburg-marketing.de     Telefon: 04961 – 839 60

Die Papenburg Marketing GmbH, aus der Papenburg Tourismus GmbH entstanden, fördert das touristische Leben Papenburgs und vermarktet die Stadt als attraktive Destination. Dazu zählt die Entwicklung inhaltlicher und strategischer Konzepte, neuer Angebote sowie Eventreihen. Darüber hinaus betreibt die Papenburg Marketing GmbH das Besucherzentrum der Meyer Werft: Dieses hat sich mit jährlich 250.000 Gästen zu einem Besuchermagneten entwickelt und zählt zu den Top-Reisezielen in Niedersachsen.

Pressegespräch: Die Terrakotta-Armee zum ersten Mal im Norden

 

  • Die Ausstellung „Die Terrakottaarmee & das Vermächtnis des Ewigen Kaisers“ kommt in die Hansestadt – und ist 2018 zum ersten Mal seit ihrer Neukonzeption in Norddeutschland zu Gast
  • Mehr als 250 Exponate sind in der Bremer Überseestadt zu sehen

Sie gilt als die größte archäologische Entdeckung des 20sten Jahrhunderts – die friedlichste Armee der Welt erobert zum ersten Mal die Hansestadt Bremen: die TERRAKOTTA-ARMEE.

Ab dem 18. Mai 2018 kommt die Ausstellung

„TERRAKOTTA-ARMEE und das Vermächtnis des ewigen Kaisers“

zum ersten Mal nach Norddeutschland und gastiert bis zum 19. August 2018 im

BLG-Forum in der Bremer Überseestadt.

Im Rahmen eines Pressegespräches möchten wir gemeinsam mit Ihnen den „letzten Krieger“ der TERRAKOTTA-ARMEE per Schiff in die Überseestadt bringen und Ihnen während der Fahrt auf der Weser gemeinsam mit der Kuratorin und Kollegen der Bremer Touristik-Zentrale Hintergründe und Neuigkeiten zur Ausstellung vorstellen.

Anschließend können Sie exklusiv – einen Tag vor der Eröffnung –  die Ausstellung kennenlernen.

Für Foto- und TV-Aufnahmen stehen dann Besucher bereit.

Donnerstag, 17. Mai 2018

10:00 Uhr: Einschiffung Martini-Anleger | An der Schlachte Bremen

10:00 – 11:00 Uhr Pressegespräch an Bord

11:00 Uhr: Exklusive Vorabbesichtigung der Ausstellung im BLG-Forum

11:30 und 12:00 Uhr: Rückfahrt per Taxi-Transfer

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung unter:

info@will-kommunikation.de

Kreuzfahrt-Boom: Sog-Wirkung auf den Arbeitsmarkt

 

  • Zahl der deutschen Kreuzfahrtgäste verdreifacht sich, Reedereien suchen nicht nur für Küche und Bars, sondern auch Kindergärtner oder Technik-Experten

April 2018

Kreuzfahrt-Boom schafft Arbeitsplatz-Boom: Im Kielwasser des weltweiten Kreuzfahrt-Boom nimmt die Suche nach neuen Crew-Mitgliedern speziell in Deutschland kräftig an Fahrt auf: Laut einer Prognose der Costa Group* verdreifacht sich das Passagieraufkommen in Deutschland bis zum Jahr 2030 auf jährlich 6 Millionen Urlauber auf See. Dementsprechend suchen die Reedereien verstärkt Personal aus Deutschland.

Gesucht wird nicht nur qualifiziertes Fachpersonal für Küche, Bar, Rezeption, Restaurant und den gesamten Hotelbereich, sondern auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Shops, Sport- oder Spa-Einrichtungen. „Es gibt deutlich mehr offene Stellen als Bewerber. Mit der großen und immer weiter steigenden Nachfrage wird es für die Reedereien immer schwieriger, Crew-Mitglieder für alle Positionen an Bord zu finden“, so Daniela Fahr, Geschäftsführerin von Connect, Agentur für die Vermittlung von Fach- und Führungskräften für Kreuzfahrtschiffe und Privatyachten. Kreuzfahrt-Quereinsteiger sind daher in der Branche gerne gesehen. Denn dank neuer Attraktionen an Bord der Megaliner entstehen verstärkt neue Berufsfelder: So werden beispielsweise vermehrt Mitarbeiter für den Entertainment- und Technikbereich, oder auch Fotografen und Kindergärtner angeheuert.

Daniela Fahr weiß: „Direkt nach der Ausbildung auf ein Schiff zu wechseln, ist eine Option, die die spätere berufliche Laufbahn sehr beschleunigen kann. Speziell im Hotelbereich der Schiffe sind die Möglichkeiten, sich beruflich weiterzuentwickeln, sehr gut.“

Erst vor zwei Jahren hatte die Kreuzfahrtbranche in Deutschland die Marke von zwei Millionen Passagieren erreicht. Mindestens 100.000 neue Crew-Mitglieder werden allein in den nächsten Jahren gesucht, denn 75 neue Kreuzfahrtschiffe sollen bis zum Jahr 2022 in See stechen. Tendenz weiter steigend.

*Quelle: Fachzeitschrift fvw, April 2018: Der deutsche Hochsee-Kreuzfahrtmarkt wird weiter stark wachsen und sein Passagiervolumen bis 2030 gegenüber dem Jahr 2016 verdreifachen. Das geht aus einer Prognose der Costa Group hervor, zu der auch die Rostocker Reederei Aida Cruises gehört. Zählten die Kreuzfahrt-Veranstalter laut der jährlichen Studie des Branchenverbands Clia 2016 in Deutschland 2,0 und 2017 bereits 2,2 Mio. Gäste auf hoher See, soll diese Zahl bis 2021 auf drei Millionen, bis 2025 auf vier Millionen und bis zum Jahr 2030 auf sechs Millionen steigen.

Homepage:   www.careerjoblounge.deTelefon:   +49 471 9268 9730

Connect ist Deutschlands größte Agentur für die Vermittlung von Fach- und Führungskräften an Bord von Kreuzfahrtschiffen, Privatyachten sowie in der Luxus-Hotellerie und Veranstalter der „Cruise Jobs & Hotel Career Lounge“. Im Jahr 2000 gegründet, zählen mehr als 30 weltweit ageierende Hochsee- und Fluss-Reedereien mit rund 1.000 Schiffen im 4- bis 5-Sterne-Segment zum festen Kundenstamm: Von AIDA Cruises über Holland America Line, Cunard Line, NCL, Hapag Lloyd, TUI Cruises bis zu Seabourn und Viking Cruises. Mehr als 56.000 qualifizierte Bewerber umfasst die Datenbank, auf die Geschäftsführerin Daniela Fahr zurückgreifen kann. 500 Positionen vermittelt Connect jährlich, Tendenz weiter steigend.

www.connectjobs.de

Die MS »Hamburg« steuert die Innenstadt von St. Petersburg an

 

  • Plantours Kreuzfahrten macht mit der MS »Hamburg« pünktlich zu den weißen Nächten direkt in der Innenstadt von St. Petersburg fest
  • Ostsee-Kreuzfahrt mit außergewöhnlichen Häfen und nur 400 Passagieren

Bremen, April 2018

Die Ostsee zählt zu den beliebtesten Zielen deutscher Kreuzfahrt-Urlauber. In diesem Sommer legt die MS »Hamburg«, das kleinste Kreuzfahrtschiff Deutschlands, zu einer außergewöhnlichen Route ab: Dabei stehen mit Stockholm, Riga, Tallinn, der Kurischen Nehrung mit Klaipeda sowie St. Petersburg die „Big Five“ der Ostsee auf dem Fahrplan. Hinzu kommen Estlands größte Insel Saaremaa und das schwedische Weltkulturerbe Karlskrona.

„Auch auf der Ostsee nutzen wir dabei unseren Vorteil, mit nur 400 Passagieren zu reisen, konsequent aus“, so Oliver Steuber, Geschäftsführer von Plantours Kreuzfahrten. „Pünktlich zu den weißen Nächten machen wir deshalb nicht nur in St. Petersburg fest, sondern bringen unsere Gäste direkt in die Innenstadt, um dieses besondere Erlebnis für zwei Tage intensiv genießen zu können. Dieser Liegeplatz auf der Newa direkt an der Leutnant-Schmidt-Brücke bleibt größeren Schiffen in St. Petersburg verwehrt.“

Reisetermin MS »Hamburg«: 07. bis 18. Juli 2018, ab/bis Kiel, ab 1.999 Euro p.P.

Weitere Informationen: www.plantours-kreuzfahrten.de

 

Plantours Kreuzfahrtenzählt zu den erfahrensten Veranstaltern für Hochsee- und Flussreisen. Mehrfach für hervorragendes Routing jenseits des Massentourismus auf See ausgezeichnet, betreibt das Bremer Unternehmen mit der MS »Hamburg« sehr erfolgreich das kleinste Kreuzfahrtschiff Deutschlands. Zu diesen weltweiten Kreuzfahrten mit Expeditionscharakter ergänzt ein stetig wachsendes Angebot an Flussreisen in Deutschland und vielen Ländern Europas das Angebot.

Premiere: Die Terrakotta-Armee auf Station in Norddeutschland

 

  • Die Ausstellung „Die Terrakottaarmee & das Vermächtnis des Ewigen Kaisers“ kommt ab Mai 2018 nach Bremen – bislang mehr als 1,5 Millionen Besucher
  • Ausstellung nach Neukonzeption zum ersten Mal in Norddeutschland
  • Mehr als 250 Exponate sind in der Bremer Überseestadt zu sehen: neben 150 Figuren der Terrakotta-Armee auch Funde aus der Grabanlage

April 2018

Eine der erfolgreichsten Ausstellungen kommt zum ersten Mal nach Norddeutschland: Die Terrakotta-Armee ist ab dem 18. Mai 2018 in der Bremer Überseestadt zu bestaunen. 150 originalgetreue Terrakotta-Krieger und weitere 100 Repliken aus der riesigen Grabanlage des ersten chinesischen Kaisers sowie Filme und aktuelle Forschungsergebnisse zählen zur Ausstellung, die bislang 1,5 Millionen Besucher begeisterte. Die Terrakotta-Armee gilt als größte archäologische Entdeckung des 20. Jahrhunderts und zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Die Terrakotta-Armee & das Vermächtnis des Ewigen Kaisers

Termin: 18.05. – 19.08.2018

Ort: BLG-Forum in der Überseestadt,  Am Speicher XI 11, 28217 Bremen

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr

Tickets ab sofort bei:  

Eventim

BTZ Tourist Informationen und BTZ Service Center

allen VVK-Stellen sowie an der Tageskasse der Ausstellung

Homepage: Weitere Informationen zur Ausstellung unter www.terrakottaarmee.de

 

Sie gilt als die größte archäologische Entdeckung des 20sten Jahrhunderts – die friedlichste Armee der Welt erobert ab dem 18. Mai 2018 zum ersten Mal die Hansestadt Bremen und Norddeutschland: die Terrakotta-Armee. Rund 150 originalgetreue, meisterhafte Repliken der Figuren der berühmten Armee ziehen bis zum 19. August 2018 in einer Ausstellung ganz Norddeutschland in ihren Bann. Nicht nur die 150 Repliken der Terrakotta-Krieger, sondern auch weitere Exponate versetzen die Besucher dabei in die Zeit des ersten Kaisers von China.

Die originalgetreuen, künstlerisch aufbereiteten Repliken der Krieger werden von Handwerkern nach genau dem gleichen Verfahren und mit der handwerklichen Kunstfertigkeit hergestellt wie die Originale – direkt neben der Grabanlage in der chinesischen Provinz Shaanxi, in uralten Brennöfen und mit Material aus denselben Lehmgruben.

„Damit ist jedes Replikat für sich ebenfalls ein Original“, erklärt Kuratorin Jaana Klump. Die Figur besteht dabei aus bis zu sieben hohlen Einzelteilen, die beim Brennen zusammengefügt werden. So sind die Körper immer gleich – die Krieger unterscheiden sich nur durch ihre individuellen Köpfe, die jeweils aufgesetzt werden.

Unter den insgesamt 250 Ausstellungsstücken befinden sich zudem lebensechte Tierdarstellungen, Waffenrekonstruktionen, Rüstungen sowie Kleider der verschiedenen Kaiser-Dynastien: „Nicht die Terrakotta-Armee alleine, sondern sämtliche Funde aus der Grabanlage von Qin Shi Huang Di sind faszinierend und in ihrer archäologischen sowie kunst- und kulturhistorischen Bedeutung nicht hoch genug einzuschätzen“, so die Kulturhistorikerin.

Die Besucher tauchen dank der Modelle, Filme, Bilder und weiterer Figuren tief in die Zeit des Ewigen Kaisers und die Geschichten des alten Chinas ein. Auch ein Teil der Wissensausstellung: die Pigmente, mit denen die Terrakotta-Krieger eingefärbt worden sind. Hier erfährt sie Unterstützung durch den renommierten Chemiker Prof. Dr. Heinz Langhals, der sich in jahrelanger Forschungsarbeit mit der Farberhaltung der Terrakotta-Krieger auseinandergesetzt hat.

Seit 2015 wird die Ausstellung von Jaana Klump kuratiert, die diese einem neuen Konzept unterzogen hat. Die Ausstellung punktet nun insbesondere durch die Berücksichtigung des aktuellen Forschungsstands, neue Erkenntnisse fließen nach und nach in das Ausstellungskonzept ein: „Die Ausstellung trägt so dazu bei, den Besuchern kulturelles Wissen zu vermitteln.“ „Die Terrakotta-Armee & das Vermächtnis des Ewigen Kaisers“ wird dabei den Begebenheiten vor Ort angepasst und ist sowohl inhaltlich als auch bezogen auf die Exponate jedes Mal anders.

Seit 1987 gehört die Grabanlage des Ewigen Kaisers zum UNESCO-Weltkulturerbe. Dabei ist bis heute erst ein kleiner Teil des Areals archäologisch erschlossen – auch die Grabkammer Qin Shi Huang Dis selbst ist noch immer ungeöffnet.

Homepage: www.terrakottaarmee.de