Presse Lounge

Kunden oder Projekte – hier sind aktuelle Presse-Informationen und eine Auswahl an Bildmotiven im schnellen Überblick zu finden.

Presseinformationen

Expeditions-Kreuzfahrt: Totale Sonnenfinsternis an Deck der »SH Diana« von Swan Hellenic

Swan Hellenic: Totale Sonnenfinsternis an Deck von »SH Diana«

  • 4 Minuten und 25 Sekunden totale Sonnenfinsternis: Passagiere des Expeditions-Kreuzfahrtschiffes »SH Diana« erleben auf See eine der längsten totalen Sonnenfinsternisse der letzten Jahre
  • Swan Hellenic stimmte Routing der Kreuzfahrt von Acapulco nach La Paz auf die seltene Sonnenfinsternis ab

 

Düsseldorf, April 2024

Seltene Sonnenfinsternis in Zentral- und Nordamerika: Die Passagiere des Expeditions-Kreuzfahrtschiffes »SH Diana« gehörten zu den ersten Menschen der Welt, die das Spektakel einer totalen Sonnenfinsternis unter freiem Himmel bewundern konnten. Swan Hellenic hatte das Routing der 7-tägigen Reise von Acapulco nach La Paz eigens auf das Datum des einzigartigen Natur-Schauspiels abgestimmt – und lieferte mitten auf dem Ozean unvergessliche Minuten an Deck der »SH Diana«.

Um kurz nach 11 Uhr Ortszeit schob sich der Schatten des Mondes vor die Sonne und tauchte den Golf von Kalifornien in absolute Finsternis. An Bord der »SH Diana« waren auf den geräumigen Decks freie Blicke auf eine der längsten Sonnenfinsternisse der letzten Jahre möglich, während das Expeditions-Kreuzfahrtschiff von der Isla San José im Espiritu Santo National Park zur unbewohnten Isla Las Animas mit ihren Korallenriffen und Meereshöhlen steuerte. Das jüngste und modernste Kreuzfahrtschiff von Swan Hellenic, welches Platz für 192 Passagiere und 140 Crewmitglieder bietet, ermöglichte mit seinem großen Panoramadeck und privaten Beobachtungspunkten absolut spektakuläre Positionen unter dem verdunkelten Firmament.

„Es war uns ein großes Vergnügen, unseren Gästen dieses ganz besondere private Sonnenfinsternis-Erlebnis in den Gewässern des Golfs von Kalifornien zu bieten. Unser Ziel ist immer, dass unsere Passagiere etwas sehen, was andere nicht sehen“, fasst Andrea Zito, CEO von Swan Hellenic, das Reiseerlebnis zusammen.

An Bord war mit Paul D. Maley auch ein Vertreter der Astronomischen Gesellschaft des NASA Johnson Space Center, der am Tag der Sonnenfinsternis von CNN interviewt wurde (Download-Link zum Interview).

 

Weitere Informationen: www.swanhellenic.com

 

Swan Hellenic startet mit drei neuen Expeditions-Kreuzfahrtschiffen zu den entlegensten Regionen der Erde. „Sehen, was andere nicht sehen!“ Die Expeditionen sprechen ein internationales, reiseerfahrenes und kulturinteressiertes Publikum an. Die Neubauten entstehen mit dieselelektrischem Hybridantrieb sowie Batteriepaket und SCR Katalysator auf der Helsinki Shipyard Oy. Während »SH Minerva« und »SH Vega« mit der Eisklasse PC 5 Platz für 152 Passagiere und 120 Crewmitglieder bieten, ist im Frühjahr 2023 mit »SH Diana« ein drittes und größeres Schiff (192 Passagiere, 140 Crewmitglieder, Eisklasse PC 6) hinzugekommen. Alle drei Schiffe bieten Eleganz im 5-Sterne-Bereich und sind gemäß der SOLAS-Regularien „Safe Return to Port“ konzipiert.

Star Clippers: Großsegler nehmen im April Kurs auf Europa

Star Clippers: Großsegler nehmen im April Kurs auf Europa

  • Drei der weltgrößten Segel-Kreuzfahrtschiffe, »Royal Clipper«, »Star Clipper« und »Star Flyer«, überqueren aktuell den Atlantik unter Segeln

April 2024

Star Clippers, weltgrößter Anbieter von Segel-Kreuzfahrten, lässt im April drei der größten Segel-Kreuzfahrtschiffe der Welt den Atlantik passieren: Denn wenn der Frühling kommt, machen sich die Großsegler »Star Clipper«, »Star Flyer« und »Royal Clipper« wieder auf den Weg nach Europa.

Den Anfang macht die »Royal Clipper«, die den Atlantik von Barbados aus überquert und nach insgesamt 16 Tagen den Hafen von Lissabon erreicht. Parallel dazu nimmt auch die »Star Flyer« Kurs auf die Hauptstadt Portugals. Wenig später kreuzt dann die »Star Clipper« den Atlantik: von Antigua geht es nach Málaga. Passagiere haben bei Star Clippers generell die Möglichkeit, bei der Atlantikpassage dabei zu sein. Die Gäste werden dabei mehr als zehn Seetage in Folge auf dem Großsegler verbringen, das unendliche Blau des Ozeans genießen sowie Delfine und Wale beobachten.

Der Fünfmaster »Royal Clipper« nimmt im Anschluss an die Atlantiküberquerung Kurs von Lissabon Richtung Malta. Der Viermaster »Star Clipper« setzt seine Reise ebenfalls Richtung Malta fort, allerdings von Málaga aus. »Star Flyer« fährt dagegen über Málaga nach Rom. Die Routen der drei Großsegler führen anschließend Richtung griechischer Inseln, entlang der Amalfiküste oder der Côte d’Azur und weiter nach Cannes, Rom, Athen oder Venedig.

Reisebeispiel »Royal Clipper«: Bridgetown/Barbados bis Las Palmas/Gran Canaria, 14 Nächte vom 15. bis 29. März 2025, ab 2.140 Euro in der Außenkabine inklusive voller Verpflegung.

Weitere Informationen www.starclippers.com

Star Clippers betreibt drei der größten Passagier-Segelschiffe der Welt. Mit Anlaufhäfen abseits der Routen der größeren Kreuzfahrtschiffe sowie Aktivitäten und Annehmlichkeiten, die man sonst nur auf privaten Yachten findet, zählt Star Clippers zur Spitze der Veranstalter von Spezialkreuzfahrten. Star Clippers-Schiffe befahren auf wechselnden Routen die Karibik und das Mittelmeer. Seit 2022 kreuzt die »Star Clipper« auch vor der Küste Costa Ricas. Zur Flotte zählen der Fünfmaster »Royal Clipper« (Länge 134 Meter / 227 Passagiere / 106 Besatzungsmitglieder) sowie die baugleichen Viermaster »Star Flyer« und »Star Clipper« (Länge 115,5 Meter / 166 Passagiere / 74).

Mitternachtssonne oder Polarlichter? Webinar zu Island-Reisen

Mitternachtssonne oder Polarlichter? Webinar zu Island-Reisen

  • Deutschlands größter Anbieter für Island-Reisen mit kostenfreiem Zoom-Webinar zu den großen Gegensätzen im Sommer und im Winter
  • Aus Island live dabei: Expeditions- und Reiseleiter Jens Ruminy

Hamburg, April 2024

Island ist die Insel der Gegensätze und bei Urlaubern stark nachgefragt: Doch wann ist die ideale Reisezeit? In den Sommermonaten, wenn es auch nachts noch taghell ist, oder lohnt in den Wintermonaten die Ausschau nach Polarlichtern? Die Bandbreite an Attraktionen ist für Reisende nach Island auf jeden Fall zu jeder Jahreszeit enorm. Am 11. April informiert Island ProTravel, Deutschlands größter Anbieter für Reisen nach Island, in einem kostenfreien Webinar über Vorteile der verschiedenen Reisezeiten.

Zusätzlich stellt das Webinar auch die Island-Umrundungen der SEAVENTURE vor. Das kleine Expeditions-Kreuzfahrtschiff umrundet in den Sommermonaten mehrfach Island, läuft dabei Häfen und Buchten an, die anderen Schiffen verwehrt bleiben.

Als Experte gibt dabei der deutsche Expeditions- und Reiseleiter Jens Ruminy, der seit Jahren auf Island lebt, Informationen aus erster Hand. Die Teilnahme am Webinar ist nach vorheriger Anmeldung kostenfrei.

 

Zoom-Webinar mit Island ProTravel

Anmeldung:     webinar@islandprotravel.de

Termin:           Donnerstag, 11. April 2024   11:00 bis 11:45 Uhr

Informationen: www.islandprotravel.de  oder Telefon: 040 – 28 66 87 200

 

Island ProTravel ist Deutschlands größter Anbieter für Island-Reisen und ein Tochterunternehmen der Iceland ProTravel Group, dem größten auf Island spezialisierten Reiseveranstalter mit sechs europäischen Standorten.

Offizieller Start des neuen Sommerflugplans für Flughafen Bremen

Offizieller Start des neuen Sommerflugplans für Flughafen Bremen

  • Sonnenziele in Spanien, Griechenland, Türkei, Kroatien und Bulgarien bequem erreichbar

 

Bremen, April 2024

Offizieller Start für den Sommerflugplan am Flughafen Bremen mit zahlreichen Direktflügen in die Sonnenregionen Europas: Gleich drei Fluggesellschaften heben zu insgesamt 18 wöchentlichen Flügen nach Mallorca ab, Antalya an der türkischen Riviera und Griechenlands größte Insel Kreta sind die am häufigsten angeflogenen Urlaubsziele ab Bremen. Dazu kommen Rhodos, Malaga, Alicante, Izmir und Zadar am Mittelmeer sowie die kanarische Insel Fuerteventura und der bulgarische Urlaubsort Varna am Schwarzen Meer. Der Citytrip nach London ist ab dem Bremer Flughafen auch im neuen Sommerflugplan täglich möglich.

Mit Wien kommt ab Mai ein weiteres Flugziel zu einem internationalen Drehkreuz neben Zürich, Istanbul, Amsterdam sowie den beiden deutschen Großflughäfen Frankfurt und München hinzu. Diese Drehkreuze sind ideale Verbindungen in die ganze Welt: Mit nur einem einzigen Umstieg ab dem Flughafen Bremen sind mehr als 500 internationale Ziele bequem erreichbar.

Weitere Informationen: www.bremen-airport.com

 

Der Flughafen Bremen ist Europas schnellster Abflughafen und wirtschaftlicher und touristischer Faktor für die Hansestadt sowie die gesamte Region mit einem Einzugsgebiet von 13 Millionen Menschen. Zusammen mit innovativen Unternehmen und Forschungseinrichtungen bildet der Flughafen den wichtigsten kombinierten Luft- und Raumfahrtstandort in Europa: mit vielen täglichen Verbindungen zu den wichtigen Drehkreuzen in Frankfurt, München, Amsterdam, Zürich und Istanbul sowie zahlreichen Direktverbindungen in europäische Länder. Für den BRE Airport gilt ein Nachtflugverbot, Lärm- und Umweltschutz spielen eine zentrale Rolle. Der Bremer Flughafen, 1909 gegründet, war Deutschlands erster mit einer befestigten Start- und Landebahn.

Swan Hellenic: Erfolgreicher Abschluss Antarktis-Saison 2024 und Buchungsstart 2025/26

Swan Hellenic: Erfolgreicher Abschluss Antarktis-Saison 2024

  • Pünktlich zum Saisonabschluss veröffentlicht Swan Hellenic das gesamte Antarktis-Programm für den übernächsten Winter 2025/26

 

Düsseldorf, März 2024

Heute endet für Swan Hellenic mit der Ankunft von »SH Vega« nach einer spannenden 20-tägigen Route von Kap zu Kap, von Ushuaia in Feuerland bis Kapstadt in Südafrika, eine äußerst erfolgreiche Antarktis-Saison 2023/24. Die Kabinen der beiden Expeditions-Kreuzfahrtschiffe »SH Vega« und »SH Diana« waren durchschnittlich zu 90 Prozent gebucht, rund 3.000 Passagiere steuerten an Bord der 5-Sterne-Neubauten den 7. Kontinent an.

Pünktlich zur Ankunft in Kapstadt veröffentlicht Swan Hellenic jetzt alle Routen der übernächsten Antarktis-Saison 2025/26. Mit sechs unterschiedlichen Reiselängen von 9 bis zu 20 Tagen. Starttermin der neuen Expeditionen ist der 14. November 2025 in Buenos Aires, am 17. März 2026 geht es ab Ushuaia letztmalig in südlicher Richtung.

Bereits jetzt liegen die Vorausbuchungen für die kommenden Antarktis-Expeditionen bei Swan Hellenic auf hohem Niveau: CEO Andrea Zito: „Wir freuen uns sehr über die hohe Beliebtheit und den guten Ruf, den wir uns in dieser Saison erworben haben. Vor allem sind es aber die überglücklichen Rückmeldungen unserer Gäste, die uns von ihren lebensverändernden Erfahrungen durch die Expeditionen berichten. Das ist genau das, wofür wir so hart arbeiten.“

Das Besondere unterstrich die jetzt endende Routen von Kap zu Kap: Die 20-tägige Fahrt über die Paulet Insel im Weddel Meer, das Naturparadies Südgeorgien, die Südlichen Sandwich Inseln und die zum entlegensten Archipel der Welt zählenden Gough Insel wurde mit Gourmet-Küche, wissenschaftlichen Vorträgen und zahlreichen Anlandungen mit den bordeigenen Zodiacs kombiniert. Maximal 152 Gäste (»SH Vega«) und 192 Gäste (»SH Diana«) sind mit Swan Hellenic auf weltweiten Routen unterwegs.

 

Weitere Informationen: www.swanhellenic.com

 

Swan Hellenic startet mit drei neuen Expeditions-Kreuzfahrtschiffen zu den entlegensten Regionen der Erde. „Sehen, was andere nicht sehen!“ Die Expeditionen sprechen ein internationales, reiseerfahrenes und kulturinteressiertes Publikum an. Die Neubauten mit dieselelektrischem Hybridantrieb sowie Batteriepaket und SCR Katalysator wurden auf der Helsinki Shipyard Oy erbaut. Während »SH Minerva« und »SH Vega« mit der Eisklasse PC 5 Platz für 152 Passagiere und 120 Crewmitglieder bieten, ist im Frühjahr 2023 mit »SH Diana« ein drittes und größeres Schiff (192 Passagiere, 140 Crewmitglieder, Eisklasse PC 6) hinzugekommen. Alle drei Schiffe bieten Eleganz im 5-Sterne-Bereich und sind gemäß der SOLAS-Regularien „Safe Return to Port“ konzipiert.

Osterferien: Drei Kreuzfahrtschiffe in Papenburg gleichzeitig zu bestaunen

Pünktlich zu den Osterferien können an der Papenburger MEYER WERFT gleich drei Kreuzfahrtschiffe bestaunt werden: Die „Silver Ray“, eines der modernsten Kreuzfahrtschiffe der Welt, liegt direkt vor den riesigen Werfthallen. Die täglich mögliche Visite im Besucherzentrum der MEYER WERFT lohnt jetzt doppelt: Dort entstehen die 341 Meter lange „Disney Treasure“ und mit der „Asuka III“ das erste Kreuzfahrtschiff aus Papenburg für die japanische Reederei NYK Cruises.

„Ein perfektes Ziel – auch für die ganz Familie – in den Osterferien, denn so nah kommt man Schiffbau nirgendwo sonst auf der Welt“, so Thorsten Eden, Betriebsleiter des Besucherzentrums.

Karten für das Besucherzentrum der MEYER WERFT, unter anderem für eine Premium-Tour mit Fahrt über das Werftgelände, unter www.besucherzentrum-meyerwerft.de oder spontan vor Ort.

 

Grüne Kreuzfahrt: Star Clippers mit neuen Routen für Winter 2025/26

Grüne Kreuzfahrt: Star Clippers mit neuen Routen für Winter 2025/26

  • Weltgrößter Anbieter von Segel-Kreuzfahrten mit neuen und längeren Karibik-Routen im Winter 2025/26 / hohes Interesse an Karibik-Routen
  • Grenada neuer Heimathafen des Viermasters »Star Clipper«

März 2024

Kreuzfahrten mit der Antriebskraft des Windes werden immer beliebter. Bereits jetzt veröffentlicht Star Clippers, weltgrößter Anbieter von Segel-Kreuzfahrten, das neue Programm für die Wintersaison 2025/26. Die drei Großsegler der monegassischen Reederei setzen dann jenseits der maritimen Rennstrecken in der Karibik und vor der Küste Costa Ricas die Segel. Dazu kommen die spektakulären Passagen durch den Panama-Kanal. Auf das hohe Interesse an Karibik-Kreuzfahrten reagiert Star Clippers mit neuen Routen: So legt der Viermaster »Star Clipper« künftig zu elf- und zwölftägigen Törns mit neuen Zielen wie Charlottesville (Tobago), Castara Bay (Tobago), Carriacou (Paradise Beach), Charlestown Bay (Canouan), Saint-Pierre (Martinique) and Saline Bay (Mayreau) ab. Neuer Heimathafen in der Wintersaison 2025/26 wird St. Georges auf Genada.

  • Star Clippers bereits zum achten Mal „World´s Best Green Cruise Line”

Mikael Krafft, Gründer und Präsident Star Clippers: „Grenada ist eines unserer langjährigen Ziele. Nun setzen wir gemeinsam mit der Tourismusbehörde die Segel und bieten unseren Gästen dadurch noch mehr Möglichkeiten, die Schönheiten und die Kultur Grenadas intensiv zu erleben.“

Petra Roach, Geschäftsführerin Grenada Tourism: „Unser Motto `Pure Grenada´ und die Philosophie von Star Clippers stimmen überein, ergänzen sich sogar in vielen Bereichen. Authentische Erlebnisse stehen im Vordergrund, Reisen für die Seele. Unser Drei-Insel-Staat bietet neben wunderbarer Landschaft und Tierwelt viel Kultur und Kulinarik. Dazu gibt es bequeme Flugverbindungen aus Europa.“

  • Neues Winterprogramm 2025/26 bereits jetzt buchbar

Die neuen Segel-Kreuzfahrten für den Winter 2025/26 mit den drei Großseglern »Royal Clipper« sowie den Schwesterschiffen »Star Flyer« und »Star Clipper« sind bereits jetzt auf www.starclippers.com zu finden.

Gleich zwei erste Plätze gab es für Star Clippers zuletzt bei den World Cruise Awards: Die monegassische Reederei siegte mit ihren drei Großseglern sowohl in der Kategorie „World´s Best Boutique Cruise“ als auch in der Kategorie „World´s Best Green Cruise“. Die World Cruise Awards sind Teil der World Travel Awards, dem US-Amerikanischen “Oscar der Reisebranche“, der seit Jahren verliehen wird. Den Titel „World´s Best Green Cruise Line“ erhielt Star Clippers mittlerweile zum achten Mal.

Reisebeispiel: »Star Clipper«: 12-tägige Segel-Kreuzfahrt ab/bis Grenada, 07. bis 18. Februar 2026 ab 4.330 Euro (Außenkabine) inklusive voller Verpflegung.

Weitere Informationen www.starclippers.com

 

Star Clippers betreibt drei der größten Passagier-Segelschiffe der Welt. Mit Anlaufhäfen abseits der Routen der größeren Kreuzfahrtschiffe sowie Aktivitäten und Annehmlichkeiten, die man sonst nur auf privaten Yachten findet, zählt Star Clippers zur Spitze der Veranstalter von Spezialkreuzfahrten. Star Clippers-Schiffe befahren auf wechselnden Routen die Karibik und das Mittelmeer. Seit 2022 kreuzt die »Star Clipper« auch vor der Küste Costa Ricas. Zur Flotte zählen der Fünfmaster »Royal Clipper« (Länge 134 Meter / 227 Passagiere / 106 Besatzungsmitglieder) sowie die baugleichen Viermaster »Star Flyer« und »Star Clipper« (Länge 115,5 Meter / 166 Passagiere / 74 Besatzungsmitglieder).

Swan Hellenic: Neue Expeditions-Kreuzfahrten mit Kurs Nordlicht

Swan Hellenic: Neue Expeditions-Kreuzfahrten mit Kurs Nordlicht

  • Faszination Arktis: Auf vier „Nordlicht-Reisen“ mit dem neuen Expeditionsschiff »SH Vega« Island, Grönland und Nordkanada erkunden
  • Mitte August bis Anfang Oktober: Ideale Reisezeit, um Nordlichter von Bord aus zu entdecken

 

Düsseldorf, März 2024

Spektakuläre Farbspiele über der rauen Landschaft der Arktis: Swan Hellenic nimmt auf vier außergewöhnlichen Routen Kurs auf Nordlichter. Von Mitte August bis Anfang Oktober 2024 ist das neue Expeditions-Kreuzfahrtschiff »»SH Vega« auf Routen entlang des Polarkreises, rund um Island, vor Grönland und vor der Küste der kanadischen Arktis unterwegs. Für diese Reisezeit gilt: Die faszinierenden Polarlichter – auch Nordlichter genannt – sind besonders aktiv.

Die vier Routen der „Nordlicht-Reisen“ von Swan Hellenic können zu längeren Seereisen kombiniert werden.  Die »SH Vega« (152 Gäste) verfügt über eine hohe Eisklasse und kann aufgrund der geringen Größe auch Stopps in entlegenen Fjorden und Buchten einlegen. Für die Gäste stehen dann Erkundungen mit den bordeigenen Zodiacs auf dem Programm.

Weitere Informationen: www.swanhellenic.com

  • „Inselherzen der Arktis“: Island, Ostgrönland und die Nordlichter

Am 18. August 2024 legt »SH Vega« in Reykjavik zur ersten „Nordlicht-Reise“ des Jahres in die Arktis ab und kreuzt an 13 Tagen rund um Island. Die Route führt weiter bis in die Wildnis Ostgrönlands, die das Expeditions-Kreuzfahrtschiff nach einem Tag auf See erreicht, und die Passagiere sowohl in die abgelegene Inuit-Stadt Ittoqqortoormiut, als auch das riesige Fjordnetz des Scoresbysund und den majestätischen König-Oscar-Fjord führt. Zurück an Islands Küste warten der Vatnajökull-Nationalpark mit der größten Eiskappe Europas sowie die Papageientaucher-Insel Heimaey auf die Reisenden.

  • „Grönland in der Tiefe“: Glitzernde Eisberge und spektakuläre Gletscher

Die zweite Expedition Richtung Polarlichter startet ab dem 30. August 2024 von Reykjavik auf einer 10-Nächte-Reise zur zerklüfteten Küste Ostgrönlands, weiter in den Süden durch den Prins Christian Sund mit seinen Finn-, Blau- und Zwergwalen bis in Grönlands Hauptstadt Nuuk im Westen. Bevor »SH Vega« mit Sisimiut nördlich des Polarkreises die zugleich nördlichste Stadt Grönlands ansteuert und anschließend die Diskobucht mit ihren gigantischen Eisbergen als einen weiteren Höhenpunkt dieser Expeditions-Kreuzfahrt erreicht.

Swan Hellenics Routing führt »SH Vega« für die letzten beiden „Nordlicht-Reisen“ bis in die kanadische Arktis. Die 16-Nächte lange Expeditions-Kreuzfahrt „Reise zur Nordwestpassage“ startet am 9. September 2024 in Kangerlussuaq in Grönland und erreicht am sechsten Tag die magische Welt der kanadischen Küste mit ihren reichen Beständen an Narwalen, Eissturmvögeln und Ringelrobben, malerischen Inuit-Gemeinden und entlegenen Posten von ehemaligen Entdeckern der Hocharktis.

Schließlich legt das Expeditions-Kreuzfahrtschiff am 25. September 2024 zur „Epischen Entdeckungsreise Nordkanadas“ ab, um nach 15 Nächten die nördlichste Stadt Kanadas Iqaluit und Halifax (Nova Scotia) am Torngat Mountains National Park in Neufundland zu erreichen.

 

Reisebeispiele:

  1. bis 30. August 2024, „Inselherzen der Arktis“, zwölf Nächte, ab/bis Reykjavik, ab 8.161 Euro pro Person.
  1. August bis 9. September 2024, „Grönland in der Tiefe“, zehn Nächte, ab Reykjavik bis Kangerlussuaq (Grönland), 6.436 Euro pro Person.
  1. bis 25. September 2024, „Reise zur Nordwestpassage“, 16 Nächte, ab/bis Kangerlussuaq (Grönland), 11.761 Euro pro Person.
  1. September bis 10. Oktober 2024, „Epische Entdeckungsreise Nordkanadas“, 15 Nächte, ab Kangerlussuaq (Grönland) bis Halifax (Kanada), 12.285 Euro pro Person.

 

Weitere Informationen: www.swanhellenic.com

 

Swan Hellenic startet mit drei neuen Expeditions-Kreuzfahrtschiffen zu den entlegensten Regionen der Erde. „Sehen, was andere nicht sehen!“ Die Expeditionen sprechen ein internationales, reiseerfahrenes und kulturinteressiertes Publikum an. Die Neubauten mit dieselelektrischem Hybridantrieb sowie Batteriepaket und SCR Katalysator wurden auf der Helsinki Shipyard Oy erbaut. Während »SH Minerva« und »SH Vega« mit der Eisklasse PC 5 Platz für 152 Passagiere und 120 Crewmitglieder bieten, ist im Frühjahr 2023 mit »SH Diana« ein drittes und größeres Schiff (192 Passagiere, 140 Crewmitglieder, Eisklasse PC 6) hinzugekommen. Alle drei Schiffe bieten Eleganz im 5-Sterne-Bereich und sind gemäß der SOLAS-Regularien „Safe Return to Port“ konzipiert.

 

Bildmaterial:

Sehr gerne stellen wir Ihnen umfangreiches Bildmaterial zur Verfügung.

Eine schnelle Auswahl auch unter: www.will-kommunikation.de

Plantours Kreuzfahrten: Neuer Markenauftritt zum Geburtstag

 Plantours Kreuzfahrten: Neuer Markenauftritt zum Geburtstag

  • Plantours Kreuzfahrten feiert das 35-jährige Bestehen mit Geburtstagsreisen und einem völlig neuen Markenauftritt

Bremen, März 2024

Plantours Kreuzfahrten steht für Kreuzfahrtkompetenz seit Jahrzehnten. In diesem Jahr feiert der Veranstalter das 35-jährige Bestehen und das nicht nur mit Geburtstagsreisen, sondern auch mit einem völlig neuen Markenauftritt:

 

„Der Welt so nah“, der Claim zum neuen Logo findet sich ab sofort in der gesamten Ansprache von Kunden und Partnern wieder. Das Firmenlogo erhält auch optisch ein unverwechselbares Erscheinungsbild mit dem Relief der Welt.

 

Das neue Logo und Design lässt Plantours Kreuzfahrten in den nächsten Wochen nicht nur in der gesamten Kommunikation einfließen: „Wir werden unsere gesamte Flotte mit einer passenden Rumpflackierung ganz deutlich an unser neues Erscheinungsbild anpassen“, so Geschäftsführer Oliver Steuber. Dazu zählt mit MS »Hamburg« das kleinste Kreuzfahrtschiff Deutschlands und eine wachsende Flussflotte aus derzeit sechs Schiffen.

 

Plantours Kreuzfahrten ist seit 2006 ein Tochterunternehmen der italienischen Ligabue Group (gegründet 1919), ein weltweit agierendes Unternehmen in den Bereichen Beschaffung, Catering und Facility Management. Die Ligabue Group ist vor allem im maritimen Sektor für Kreuzfahrtschiffe, auf Offshore-Plattformen, Fähren und Frachtschiffen sowie in den Sektoren Öl und Gas, Bergbau und Bauwesen tätig.

 

Weitere Informationen: www.plantours-kreuzfahrten.de

 

Plantours Kreuzfahrten zählt zu den erfahrensten Veranstaltern für Hochsee- und Flussreisen. Mehrfach für hervorragendes Routing jenseits des Massentourismus auf See ausgezeichnet, betreibt das Bremer Unternehmen mit der MS »Hamburg« sehr erfolgreich das kleinste Kreuzfahrtschiff Deutschlands. Zu diesen weltweiten Kreuzfahrten mit Expeditionscharakter ergänzt ein stetig wachsendes Angebot an Flussreisen in Deutschland und vielen Ländern Europas das Angebot.

Bildmaterial:

Sehr gerne stellen wir Ihnen umfangreiches Bildmaterial zur Verfügung.

Eine schnelle Auswahl auch unter: www.will-kommunikation.de

Swan Hellenic auf seltenen Expeditions-Kreuzfahrten im Mittelmeer

Swan Hellenic auf seltenen Expeditions-Kreuzfahrten im Mittelmeer

  • »SH Diana« fährt im Sommer 2024 auf vier Routen durch das Mittelmeer – mit Halt an Küsten und Inseln zwischen Süditalien und der Türkei
  • Neue Swan Hellenic Reiseprogramme „Maris“ mit Sterne-Küche der JRE-Jeunes Restaurateurs und Yoga-Retreat „Explore & Restore“ an Bord

 

Düsseldorf, Februar 2024

»SH Diana«, eines der weltweit modernsten Expeditions-Kreuzfahrtschiffe, ist ab dem 20. August 2024 auf vier seltenen Routen im Mittelmeer unterwegs: Das Routing führt das 5-Sterne-Schiff von Palermo, Sizilien bis Limassol, Zypern – die Reisen sind auch kombiniert buchbar.

Neben sonnen- und kulturreichen Zielen an Land, erwartet Passagiere Gourmetküche der „Maris Culinary Discovery at Sea“, einer Zusammenarbeit von Swan Hellenic mit den Sterne-Köchen der JRE-Jeunes Restaurateurs. Oder ein umfangreiches Wellnessprogramm der Reiseserie „Explore & Restore“ mit Yoga, Spiritualität und Ayurveda an Bord, entwickelt von Swan Hellenic und dem „Chopra Center“ aus Kalifornien.

  • „Geheimnisvolles Sizilien“: Inselumrundung und Gourmetküche

Wenn »SH Diana« am 20. August 2024 in Palermo ablegt, starten die Expeditions-Kreuzfahrten von Swan Hellenic im Mittelmeer mit einem seltenen Routing: An neun Tagen umfährt das moderne Expeditions-Kreuzfahrtschiff Sizilien, mit Ausflügen zu den UNESCO-Kulturerbestätten Agrigento oder auf Lipari, der größten der Äolischen Insel. Die Maris-Kreuzfahrt wird von Chefkoch Nikita Sergev vom Michelin-Sterne-Restaurant Arcarde in Italien begleitet, der den Gästen an Bord jeden Abend lokale Köstlichkeiten serviert.

  • „Von Magna Graecia nach Griechenland“: Sonnengruß und Antike

Von Palermo aus nimmt »SH Diana« am 28. August Kurs auf Griechenland: Über die Vulkaninseln Lipari und Stromboli, Otranto am Stiefel Italiens und der albanischen Küstenstadt Sarandë, erreicht das Kreuzfahrtschiff nach Anläufen an der griechischen Küste nach acht Nächten Piräus, den Hafen von Athen. Auf der Expeditions-Kreuzfahrt erkunden Passagiere nicht nur die antiken Ziele an Land, sondern in vielseitigen Angeboten mit Retreat-Charakter auch sich selbst – ob beim Yoga an Deck, spirituellen Workshops oder wohltuenden Gesundheitsanwendungen. Dieses in Kooperation mit dem kalifornischen „Chopra Center“.

Die letzten beiden Mittelmeer-Kreuzfahrten des Sommers 2024 von Swan Hellenic führen tief ins östliche Mittelmeer: In elf Tagen kreuzt »SH Diana« auf der Route „Farbenvielfalt im östlichen Mittelmeer“ ab dem 5. September von Piräus nach Istanbul, ab dem 16. September in zwölf Tagen entlang der „Kulturen im östlichen Mittelmeer“ von Istanbul nach Limassol, Zypern.

Reisebeispiele:

  1. bis 28. August 2024, „Geheimnisvolles Sizilien“, acht Nächte, ab/bis Palermo, ab 4.935 Euro pro Person.
  2. August bis 5. September 2024, „Von Magna Graecia nach Griechenland“, acht Nächte, ab Palermo bis Piräus, 7.714 Euro pro Person.
  3. bis 16. September 2024, „Farbenvielfalt im östlichen Mittelmeer, elf Nächte, ab Piräus bis Istanbul, 9.735 Euro pro Person.
  4. bis 24. September 2024, „Kulturen im östlichen Mittelmeer“, acht Nächte, ab Istanbul bis Limassol, 9.278 Euro pro Person.

 

Weitere Informationen: www.swanhellenic.com

 

Swan Hellenic startet mit drei neuen Expeditions-Kreuzfahrtschiffen zu den entlegensten Regionen der Erde. „Sehen, was andere nicht sehen!“ Die Expeditionen sprechen ein internationales, reiseerfahrenes und kulturinteressiertes Publikum an. Die Neubauten entstehen mit dieselelektrischem Hybridantrieb sowie Batteriepaket und SCR Katalysator auf der Helsinki Shipyard Oy. Während »SH Minerva« und »SH Vega« mit der Eisklasse PC 5 Platz für 152 Passagiere und 120 Crewmitglieder bieten, ist im Frühjahr 2023 mit »SH Diana« ein drittes und größeres Schiff (192 Passagiere, 140 Crewmitglieder, Eisklasse PC 6) hinzugekommen. Alle drei Schiffe bieten Eleganz im 5-Sterne-Bereich und sind gemäß der SOLAS-Regularien „Safe Return to Port“ konzipiert.

 

Bildmaterial:

Sehr gerne stellen wir Ihnen umfangreiches Bildmaterial zur Verfügung.

Eine schnelle Auswahl auch unter: www.will-kommunikation.de