Presse Lounge

Kunden oder Projekte – hier sind aktuelle Presse-Informationen und eine Auswahl an Bildmotiven im schnellen Überblick zu finden.

Presseinformationen

Träume bleiben: 10 exklusive Kreuzfahrt-Ideen für die Zeit danach

 

  • Von den Seychellen bis zum Nordpol, von Kiel bis Kuba

 

Bremen, Juni 2020

Kreuzfahrtschiffe dürfen noch nicht wieder in See stechen, doch die Sehnsucht nach dem Urlaub auf dem Wasser bleibt. Hier die zehn exklusiven Ziele für künftige Kreuzfahrten:

 

1 Seychellen: Als Reaktion auf die Covid 19-Pandemie hat die Regierung das Inselparadies im Indischen Ozean bis Ende 2021 für Kreuzfahrtschiffe geschlossen. Kreuzfahrten gibt es dennoch: Silhouette Cruises bietet mit vier Schiffen Segel-Kreuzfahrten zu den Inner Islands der Seychellen an. Dazu zählen neben der Hauptinsel Mahé auch La Digue und Praslin sowie viele kleine Inseln, die als Touristen sonst nur schwer zu erreichen sind. Besonders exklusiv sind die Expeditionen zum Aldabra Atoll. Die Inseln Aldabras sind UNESCO Weltnaturerbe und weitestgehend von Menschen unberührt. Die Flora und Fauna auf den Inseln und im Meer hat sich daher nahezu ungestört entwickeln können.

2 Kuba: Schiffe der US-Reedereien dürfen den Karibik-Staat bis auf weiteres nicht mehr anlaufen. MS »Hamburg«, das kleinste Kreuzfahrtschiff Deutschlands hat somit eine Art Sonderstatus, umrundet Kuba, legt in vielen kubanischen Häfen an. Nicht nur für Fahrten in Oldtimern, Mojitos in Hemingways Bars, sondern auch für Traumstrände und kubanische Lebensfreude, gepaart mit viel guter Musik.

3 Nordpol: Es ist die Expeditions-Kreuzfahrt der Superlative: Mit dem Eisbrecher »50 Years of Victory« auf direktem Weg zum Nordpol. Maximal 124 Passagiere sind während der Nordpol-Kreuzfahrten nördlicher als jeder andere Mensch der Welt unterwegs. Sobald die Instrumente auf der Schiffsbrücke die Position 900 Null anzeigen, stoppen die Maschinen – Ausstieg und nicht nur ein Spaziergang auf dem Eis des Nordpols stehen auf dem nördlichsten Punkt der Erde auf dem Programm, sondern auch das Baden im „Nordpol-Meer“ in der frei gebrochenen Fahrrinne.

4 Atlantik-Überquerung: Die »Royal Clipper« ist das größte Vollschiff der Welt, hält Platz 1 im Guinness Buch der Rekorde. Der Großsegler mit fünf Masten überquert zwei Mal jährlich den Atlantik, folgt den Routen der traditionellen Handelsschiffe wie vor mehr als 100 Jahren. Jetzt genießen die Passagiere auf dem Weg von Europa in die Karibik den Luxus von Marmorbädern, feiner Küche und einem Unterwasser-Spa mit Bullaugen. Dazu der atemberaubende Blick auf die 42 Segeln an den bis zu 60 Metern hohen Masten. Eine Kreuzfahrt mit der Antriebskraft des Windes.

5 Große Seen: Die „Great Lakes“ zwischen den USA und Kanada sind gigantisch groß, nur ganz wenige Kreuzfahrtschiffe können die enormen Schleusen in Montreal passieren und werden mit einer Vielzahl an Traumzielen belohnt: Die Niagara-Fälle, Toronto, Cleveland, Chicago und idyllische Inseln wie Mackinac Island. Dazu der Besuch des Harley-Davidson-Museums. Für romantische Stimmung sorgt die Färbung der Wälder während des Indian Summers. Als einziges deutschsprachig geführtes Schiff kann MS »Hamburg« die Großen Seen befahren.

6 Karibik: Die Karibik ist die Badewanne der Kreuzfahrtschiffe. Bug an Heck stehen hier die Megaliner oft hintereinander in den Häfen. Aber es geht auch anders, nämlich zu traumhaften Karibikstränden ohne Anlegepier. Exklusiv geht es dann automatisch zu: Jost van Dyke ist die kleinste der Britischen Jungferninseln, ein wahres Paradies mit der legendären „Soggy Dollar Strandbar“. In der Bucht ankert die »Star Flyer«, ein BBQ am Strand für die maximal 170 Gäste gehört genauso dazu wie der legendäre „Pain Killer“ – der Cocktail der Inselgruppe macht den Abschied doppelt schwer.

7 Franz Josef Land ist keine Umschreibung Österreichs, sondern eine nach dem einstigen Kaiser benannte Inselgruppe im Nordpolarmeer. Nur ganz wenige Expeditionsschiffe nehmen Franz Josef Land in die Fahrpläne auf. Als einziges Schiff überhaupt darf die »Sea Spirit« die Inselgruppe auf direktem Weg ab Spitzbergen ansteuern. Ohne den sonst nötigen Stopp für die Einreiseformalitäten im russischen Murmansk bleiben den 114 Passagieren zusätzliche Tage, um Eisbären zu entdecken oder mit dem Kayak auf Fotosafari zu gehen.

8 Thailands Nationalpark vor der Insel Phuket ist generell für Kreuzfahrtschiffe gesperrt. Eine Ausnahme gilt für das Segel-Kreuzfahrtschiff »Star Clipper«. Der 4-Master, mehrfach mit dem Green Cruise Award ausgezeichnet, ankert vor den kleinen, unbewohnten Inseln. Träumen in der Hängematte zwischen Palmen, Schnorcheln oder einfach nichts tun, der Törn durch die Adamanen See gleicht einer Reise durch das Paradies.

9 Borkum: Die kleine Ostfriesische Insel steht wie Amrum, Sylt und Helgoland auf dem Fahrplan einer ganz besonderen Kreuzfahrt im Frühjahr 2022: Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Gäste der MS »Hamburg« lieben die Auszeit in den Heimathäfen, kombinieren die Seereise gerne mit einem Anschlussprogramm im Zielhafen Hamburg.

10 Berlin: Die Bundeshauptstadt ist das Ziel einer achttägigen Fluss-Kreuzfahrt des Boutique-Schiffs »Sans Souci«. Ab Kiel führt die Reise durch den Nord-Ostsee-Kanal über Hamburg, Lauenburg, Havelberg, Brandenburg und Potsdam.

 

Weitere Informationen:

www.plantours-kreuzfahrten.de

www.seychelles-cruises.com

www.starclippers.com

www.poseidonexpedtions.com

 

 

Bildmaterial:

Sehr gerne stellen wir Ihnen umfangreiches zur Verfügung.

Eine schnelle Auswahl auch unter: www.will-kommunikation.de

 

Kreuzfahrt: Besucherzentrum der MEYER WERFT öffnet

 

  • Erlebnis-Ausstellung in Papenburg empfängt ab 11. Juni wieder Besucher
  • Neues Konzept setzt Auflagen der Covid 19-Pandemie um

 

Papenburg, Mai 2020

Vorfreude ist die schönste Freude – diese Redensart gilt auch für das Reisen. Passend dazu öffnet das Besucherzentrum der MEYER WERFT ab dem 11. Juni wieder, nimmt als ein Top-Ausflugsziel Norddeutschlands rund 250.000 Gäste jährlich auf eine gedankliche Kreuzfahrt.

Wurden die Besucher bisher von Gästebetreuern in Gruppen durch die Erlebnisausstellung geführt, ist in der ersten Phase der Wiedereröffnung das selbständige Entdecken der Exponate möglich. Dabei können Familien oder Personen aus gemeinsamen Haushalten gemeinsam das Besucherzentrum erleben, andere Gäste sind stets separat unterwegs. So werden die für die Covid 19-Situation notwendigen Abstandsregelungen umgesetzt. Vorteil: Die Gäste können sich je nach Interesse den unterschiedlichen Themenbereichen intensiv widmen.

  • Eintrittspreis günstiger, eigene Anreise direkt zur MEYER WERFT

Während des Aufenthaltes im Besucherzentrum der MEYER WERFT ist für jeden Gast das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes vorgeschrieben. Gäste, die das Besucherzentrum erkunden möchten, fahren künftig mit dem eigenen PKW direkt bis zur MEYER WERFT. Notwendig sind wie bisher rechtzeitige Anmeldungen, um die Besucherströme zu lenken. Zur Wiedereröffnung sind die Eintrittspreise ermäßigt: Erwachsene zahlen 12 Euro, Kinder im Alter zwischen 5 und 18 Jahren 6 Euro, Kleinkinder zwischen 0 und 4 Jahren 2 Euro.

Weitere Informationen: www.besucherzentrum-meyerwerft.de

 

Die Papenburg Marketing GmbH, aus der Papenburg Tourismus GmbH entstanden, fördert das touristische Leben Papenburgs und vermarktet die Stadt als attraktive Destination. Dazu zählt die Entwicklung inhaltlicher und strategischer Konzepte, neuer Angebote sowie Eventreihen. Darüber hinaus betreibt die Papenburg Marketing GmbH das Besucherzentrum der Meyer Werft: Dieses hat sich mit jährlich rund 250.000 Gästen zu einem Besuchermagneten entwickelt und zählt zu den Top-Reisezielen in Niedersachsen.

 

Plantours Kreuzfahrten: Neue Flussreisen und Single-Vorteile

 

  • Neue Routen führen nach Brüssel, Berlin oder zur Kieler Woche
  • Adventsreisen, Haustürabholung, Getränkepakete und einzigartige Einzelkabinen

 

Bremen, Mai 2020

Bis in das Jahr 2022 reicht das neue Flussprogramm von Plantours Kreuzfahrten. Die 133 Kreuzfahrten auf vier Flussschiffen überraschen mit einer enormen Vielfalt: Von Kurzreisen in der Adventszeit bis zu 15-tägigen Routen auf der Donau zum Schwarzen Meer und ganz neuen Fahrtgebieten: So geht es mit dem Boutiqueschiff »Sans Souci« auf Kanälen nach Brüssel, zur Kieler Woche oder von Amsterdam bis Berlin.

Auf den Donau-Flussreisen der »Rousse Prestige« sind Getränke bereits im Reisepreis eingeschlossen. Ebenfalls neu ist das Angebot, die Gäste per „Haustürabholung“ komfortabel direkt zum Schiff zu bringen.

Luxemburg, Frankreich und Deutschland sowie Flussreisen durch die Niederlande mit dem Ijsselmeer stehen auf den Fahrplänen der »Elegant Lady«.

Ein Novum bietet Plantours Kreuzfahrten auf dem Neubau „Lady Diletta an: Das 4-Sterne-Plus-Schiff hat – einzigartig auf Flussschiffen – elf spezielle Einzelkabinen, um Alleinreisenden günstige Kreuzfahrten zu ermöglichen. Ebenfalls neu und auf Flussschiffen eine Rarität: Die Suiten haben echte Balkone mit Tisch und Stühlen.

Bis Ende September 2020 können alle Buchungen für die nächstjährigen Flussreisen kostenfrei storniert werden.

Weitere Informationen: www.plantours-kreuzfahrten.de

Plantours Kreuzfahrten zählt zu den erfahrensten Veranstaltern für Hochsee- und Flussreisen. Mehrfach für hervorragendes Routing jenseits des Massentourismus auf See ausgezeichnet, betreibt das Bremer Unternehmen mit der MS »Hamburg« sehr erfolgreich das kleinste Kreuzfahrtschiff Deutschlands. Zu diesen weltweiten Kreuzfahrten mit Expeditionscharakter ergänzt ein stetig wachsendes Angebot an Flussreisen in Deutschland und vielen Ländern Europas das Angebot.

  

Bildmaterial:

Sehr gerne stellen wir Ihnen umfangreiches Foto-Material zu Plantours Kreuzfahrten, der MS »Hamburg« und den Flussschiffen zur Verfügung.

Eine schnelle Auswahl auch unter: www.will-kommunikation.de

 

 

Kreuzfahrt: Kleinere Kreuzfahrtschiffe können eher starten

 

  • Plantours Kreuzfahrten: MS »Hamburg« wird bei Blohm + Voss modernisiert
  • Experten geben kleineren Schiffen nach der Corona-Krise größere Chancen

 

Bremen, Mai 2020

Das kleinste Kreuzfahrtschiff Deutschlands nimmt Kurs auf Hamburg, um auf der dortigen Werft Blohm + Voss modernisiert zu werden. Experten gehen davon aus, dass kleinere Kreuzfahrtschiffe nach der Corona-Krise schneller wieder in Fahrt kommen dürfen und noch mehr Kundenzuspruch erhalten. Für den Neustart prüft Plantours Kreuzfahrten unterschiedliche Kurzreisen ab und bis Deutschland mit ausschließlich deutschen Städten und Inseln als Anlaufhäfen. MS »Hamburg« bietet Platz für maximal 400 Passagiere.

Diese dürfen sich künftig an Bord auf neu gestaltete öffentliche Räume und Kabinen mit elektrisch absenkbaren Panaromafenstern freuen. „Die Modernisierung unserer »Hamburg« steht seit einigen Jahren fest. Nun konnten wir kurzfristig den Zeit- und Werftplan wechseln, wollen diese doppelte Chance nutzen, um mit einem nochmals verbesserten Produkt früh wieder ab Deutschland starten zu können“, so Oliver Steuber, Geschäftsführer von Plantours Kreuzfahrten.

MS »Hamburg« wurde mehrfach für hervorragendes Routing jenseits des Massentourismus auf See ausgezeichnet. Seit diesem Jahr verzichtet die Reederei zudem komplett auf den Einsatz von Schweröl.

Weitere Informationen: www.plantours-kreuzfahrten.de

Plantours Kreuzfahrten zählt zu den erfahrensten Veranstaltern für Hochsee- und Flussreisen. Mehrfach für hervorragendes Routing jenseits des Massentourismus auf See ausgezeichnet, betreibt das Bremer Unternehmen mit der MS »Hamburg« sehr erfolgreich das kleinste Kreuzfahrtschiff Deutschlands. Zu diesen weltweiten Kreuzfahrten mit Expeditionscharakter ergänzt ein stetig wachsendes Angebot an Flussreisen in Deutschland und vielen Ländern Europas das Angebot.

Plantours Kreuzfahrten: MS »Hamburg« kommt in den Norden

 

  • Wartungs- und Klassearbeiten in Portugal sind abgeschlossen
  • Geplante Modernisierung soll nun im Norden Europas durchgeführt werden

Bremen, April 2020

MS »Hamburg«, das kleinste Kreuzfahrtschiff Deutschlands, ist auf dem Weg in den Norden: Nach dem geplanten Werftaufenthalt in Lissabon inklusive der erfolgreichen Wartungs- und Klassearbeiten (ähnlich dem TÜV für PKW) nimmt MS »Hamburg« aktuell Kurs auf den Norden Europas.

Der ursprünglich für den Werftaufenthalt in Portugal geplante Einbau von elektrisch absenkbaren Panoramafenstern und die Umgestaltung der öffentlichen Räume an Bord konnte – noch – nicht durchgeführt werden.

Der Hintergrund dazu ist einfach erklärt: Während die notwendigen Materialien dazu größtenteils bereits an Bord sind, konnten die Mitarbeiter der Spezialfirmen für den Einbau wegen der aktuellen Reisebestimmungen nicht nach Portugal einreisen. Zudem hätten Quarantäne-Vorschriften zu zusätzlichen zeitlichen Verzögerungen geführt.

Deshalb hat Plantours Kreuzfahrten entschieden, das Schiff zwischenzeitlich im Norden Europas zu positionieren, um gegebenenfalls hier die Modernisierungen durchzuführen und anschließend Kreuzfahrten ab oder bis Deutschland anbieten zu können.

Weitere Informationen: www.plantours-kreuzfahrten.de

Plantours Kreuzfahrten zählt zu den erfahrensten Veranstaltern für Hochsee- und Flussreisen. Mehrfach für hervorragendes Routing jenseits des Massentourismus auf See ausgezeichnet, betreibt das Bremer Unternehmen mit der MS »Hamburg« sehr erfolgreich das kleinste Kreuzfahrtschiff Deutschlands. Zu diesen weltweiten Kreuzfahrten mit Expeditionscharakter ergänzt ein stetig wachsendes Angebot an Flussreisen in Deutschland und vielen Ländern Europas das Angebot.

Bildmaterial:

Sehr gerne stellen wir Ihnen umfangreiches Foto-Material zu Plantours Kreuzfahrten, der MS »Hamburg« und den Flussschiffen zur Verfügung.

Eine schnelle Auswahl auch unter: www.will-kommunikation.de

 

 

Neues Konzept für Besucherzentrum der Meyer Werft

 

  • Erlebnis-Ausstellung bleibt zunächst bis Ende Mai geschlossen

Papenburg, April 2020

Die anhaltende Aussetzung der Werftführungen im Besucherzentrum der Papenburger Meyer Werft nutzt die Papenburg Marketing GmbH (PMG) für die Entwicklung eines neuen Besuchskonzeptes. Die Erlebnis-Ausstellung gehört mit jährlich rund 250.000 Gästen zu einem Top-Reiseziel in Niedersachsen und muss wegen der Kontaktbeschränkungen durch die Corona-Krise voraussichtlich bis zum 31. Mai 2020 geschlossen bleiben.

„Die von der Bundesregierung verabschiedeten Auflagen zur Bekämpfung des Coronavirus machen eine Verlängerung der Aussetzung von Führungen durch die Erlebnis-Ausstellung zur Formsache“, betont PMG-Geschäftsführer Kai Nehe als Betreiber der Ausstellung die aktuelle Situation. Sobald klar sei, wann und in welchem Rahmen der Tourismus wieder Fahrt aufnehmen könne, sei man jedoch bereit für Gäste. Kai Nehe. „Aktuell arbeiten wir an einem neuen Konzept, um den Aufenthalt im Besucherzentrum auch unter Wahrung der Regularien zum Umgang mit dem Coronavirus zu ermöglichen.“

Bereits im Laufe des kommenden Monats soll entschieden werden, ob und wann ein sicherer Betrieb des Besucherzentrums der Meyer Werft im Rahmen der Gesetzgebung wieder aufgenommen werden kann.

Weitere Informationen: www.besucherzentrum-meyerwerft.de

 

Die Papenburg Marketing GmbH, aus der Papenburg Tourismus GmbH entstanden, fördert das touristische Leben Papenburgs und vermarktet die Stadt als attraktive Destination. Dazu zählt die Entwicklung inhaltlicher und strategischer Konzepte, neuer Angebote sowie Eventreihen. Darüber hinaus betreibt die Papenburg Marketing GmbH das Besucherzentrum der Meyer Werft: Dieses hat sich mit jährlich 250.000 Gästen zu einem Besuchermagneten entwickelt und zählt zu den Top-Reisezielen in Niedersachsen.

 

Fit & Vital Reisen verzichtet auf Anzahlungen

 

  • Für innerdeutsche Reisen sind keine Anzahlungen mehr notwendig
  • Bezahlung des gesamten Reisepreises erst 30 Tage vor Urlaubsbeginn

Bonn, April 2020

Fit & Vital Reisen schaut nach vorne und richtet im ersten Schritt den Blick auf innerdeutsche Reiseziele: Dabei verzichtet der Bonner Veranstalter auf Anzahlungen, „um Reisebüros in der Beratung den Verkauf zu erleichtern“, so Geschäftsführer Dieter Werner. „Kunden können sich ab sofort mit der Zahlung des Urlaubs bis 30 Tage vor Reiseantritt Zeit lassen.“ Infolgedessen kann den Kunden die Sorge vor etwaigen Stornozahlungen genommen werden, die ebenfalls erst ab 30 Tagen vor Reiseantritt greifen. Dieter Werner: „Diese Kombination erleichtert den Reisebüros die Beratung und den Kunden die Buchungsentscheidung.“

Zu den innerdeutschen Reisenageboten von Fit & Vital Reisen zählen zahlreiche Kurzurlaube, beispielsweise im Hotel Baltic auf Usedom, im Panorama Berghotel in Seiffen oder an der Mecklenburgischen Seenplatte.

Rund 5.000 Agenturen sind bei Fit & Vital Reisen registriert, unter FUV sind Buchungen über die gängigen CRS-Systeme möglich.

Weitere Informationen:    

 www.fitundvitalreisen.de

Veranstalterkürzel: FUV

  

FIT & VITAL REISEN, der auf Gesundheitsreisen spezialisierte Bonner Reiseveranstalter startete im November 2015 als Vertriebsgesellschaft von Mediplus und vermarktet seitdem erfolgreich Urlaubsangebote unter den Rubriken Erholung, Wellness, Prävention, Kur, Vitalreisen sowie Fit- und Aktivreisen. Für den Erfolg von FIT & VITAL REISEN steht neben dem demographischen Wandel mit seiner veränderten Angebots- und Nachfragestruktur auch die Akzeptanz im Reisebüro. Dieter Werner: „Gesundheit bucht oder verkauft man nur bedingt im Reisebüro. Mit unseren neuen Produkten können sich auch jüngere Kollegen am Counter leichter identifizieren und entsprechend verkaufen. Bislang lief dieses Geschäft weitestgehend am stationären Vertrieb vorbei. Die Reisebüros können bestehenden Kunden diesen ‚gesunden Urlaub’ als Pauschalreise anbieten.“ Das Interesse der Reisenden an dieser Urlaubsform existiert längst – der Markt ist immens groß: Laut Deutschem Heilbäderverband verbringen jährlich 20 Millionen Deutsche einen Urlaub in einem Kurort.

ARD setzt ab 20. April für Erfolgsserie auf Segel-Kreuzfahrten

 

  • Die ARD-Erfolgsserie „Verrückt nach Meer“ setzt auf umweltfreundliche Kreuzfahrten und startet zehn neue Folgen als „Sehnsucht Segeln“

April 2020

Die ARD bringt Segel-Kreuzfahrten in deutsche Wohnzimmer. Unter dem Titel „Sehnsucht Segeln“ auf dem Sendeplatz des erfolgreichen Doku-Formats „Verrückt nach Meer“ starten ab dem 20. April zehn neue Folgen. Schauplätze sind die beiden Viermast-Großsegler »Star Clipper« und »Star Flyer« auf ihren Routen zu den Britischen Jungferninseln in der Karibik und zu den Nationalparks vor Thailands Küste.

Nach zehn Jahren „Verrückt nach Meer“ auf klassischen Kreuzfahrtschiffen sind die Abenteuer auf den beiden imposanten Großseglern der Reederei Star Clippers eine komplett neue Kreuzfahrt-Welt: 70 Crewmitglieder nutzen mit 16 Segeln wie vor Jahrhunderten die Antriebskraft des Windes, gleichzeitig genießen die maximal 170 Passagiere den Luxus von Marmorbädern, feinen Speisen, ein BBQ unter Palmen am Strand und Ausflüge zu exotischen Zielen.

  • „Sehnsucht Segeln“: Sandra Meischberger ist Produzentin

Die Großsegler, Nachbauten historischer Clipperschiffe, wurden mehrfach mit dem „World Travel Award“ als „World´s Leading Green Cruise“ ausgezeichnet. „Sehnsucht Segeln“ ist eine Produktion der Vincent Productions GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des BR für Das Erste. Produzentin ist Sandra Maischberger. Die Redaktion hat Sonja Kochendörfer (BR). Executive Producer ist Ingmar Grundmann (BR).

Sendetermine:

  1. April bis 4. Mai 2020, Montag bis Freitag ab 16:10 Uhr, ARD

Weitere Informationen www.star-clippers.de | Telefon 00800-782 72 547

 

Star Clippers betreibt drei der größten Passagier-Segelschiffe der Welt. Mit Anlaufhäfen abseits der Routen der größeren Kreuzfahrtschiffe sowie Aktivitäten und Annehmlichkeiten, die man sonst nur auf privaten Yachten findet, zählt Star Clippers zur Spitze der Veranstalter von Spezialkreuzfahrten. Star Clippers-Schiffe befahren auf wechselnden Routen die Karibik, Asien und das Mittelmeer. Seit 2017 kreuzt die »Star Clipper« durch die Inselwelt Asiens. Zur Flotte zählen der Fünfmaster »Royal Clipper« (Länge 134 Meter / 227 Passagiere / 106 Besatzungsmitglieder) sowie die baugleichen Viermaster »Star Flyer« und »Star Clipper« (Länge 115,5 Meter / 170 Passagiere / 74 Besatzungsmitglieder).

Bavaria Fernreisen: Alle Gäste zurück in Deutschland und Kritik an Preisen der Airlines

 

  • Kritik an teuren Rückholaktionen aus Sansibar, Costa Rica und Sri Lanka
  • Geschäftsführer Dieter Werner appelliert an touristische Partnerschaft

 

Bad Vilbel, April 2020

Bavaria Fernreisen, Spezialist für weltweite Rundreisen, hat erfolgreich sämtliche Urlauber nach Deutschland zurückgeholt. Zuletzt aus Sansibar, Sri Lanka und Costa Rica. Geschäftsführer Dieter Werner: „Der Dank gilt natürlich unseren Mitarbeitern, den Agenturen und Fluggesellschaften sowie dem Auswärtigen Amt, das uns zumindest in einigen Ländern hilfreich unterstützen konnte.“

Gleichzeitig kritisiert Dieter Werner, dass einige Partner mit unverhältnismäßig hohen Preisen Profit aus der Krise geschlagen haben. „Die weltweite Touristikbranche ist betroffen. Partnerschaftliches Verhalten in dieser Krise sollte vor reiner Profitgier stehen“, so Dieter Werner. Speziell Fluggesellschaften hätten die Ticketpreise teilweise drastisch erhöht.

Bavaria Fernreisen setzt aktuell neben den weltweiten Rundreisen mit gebührenfreien Umbuchungsmöglichkeiten auf Reisegutscheine für künftige Urlaube sowie auf Kurz- und Wellnessreisen.

Weitere Informationen: www.bavaria-fernreisen.de

Bavaria Fernreisen, gegründet 1986, hat sich zu einem der führenden Reiseveranstalter für Rundreisen entwickelt. Als Marktführer für Chinareisen hat Bavaria Fernreisen diese Destination im deutschsprachigen Raum aufgebaut und zu einer festen Größe am Markt positioniert. Heute bietet das Unternehmen weltweite Rund- und Erlebnisreisen sowie Sondergruppenreisen an. Der Erfolg basiert auf hohen Qualitätsstandards bei allen Reisen und der Fachkompetenz der Mitarbeiter, die ihre Reiseziele aus eigener Anschauung und Erfahrung kennen.

 

ARD setzt ab 20. April für Erfolgsserie auf Segel-Kreuzfahrten

 

  • Die ARD-Erfolgsserie „Verrückt nach Meer“ setzt auf umweltfreundliche Kreuzfahrten und startet zehn neue Folgen als „Sehnsucht Segeln“

März 2020

Die ARD bringt Segel-Kreuzfahrten in deutsche Wohnzimmer. Unter dem Titel „Sehnsucht Segeln“ auf dem Sendeplatz des erfolgreichen Doku-Formats „Verrückt nach Meer“ starten ab dem 20. April zehn neue Folgen. Schauplätze sind die beiden Viermast-Großsegler »Star Clipper« und »Star Flyer« auf ihren Routen zu den Britischen Jungferninseln in der Karibik und zu den Nationalparks vor Thailands Küste.

Nach zehn Jahren „Verrückt nach Meer“ auf klassischen Kreuzfahrtschiffen sind die Abenteuer auf den beiden imposanten Großseglern der Reederei Star Clippers eine komplett neue Kreuzfahrt-Welt: 70 Crewmitglieder nutzen mit 16 Segeln wie vor Jahrhunderten die Antriebskraft des Windes, gleichzeitig genießen die maximal 170 Passagiere den Luxus von Marmorbädern, feinen Speisen, ein BBQ unter Palmen am Strand und Ausflüge zu exotischen Zielen.

  • „Sehnsucht Segeln“: Sandra Meinschberger ist Produzentin

Die Großsegler, Nachbauten historischer Clipperschiffe, wurden mehrfach mit dem „World Travel Award“ als „World´s Leading Green Cruise“ ausgezeichnet. „Sehnsucht Segeln“ ist eine Produktion der Vincent Productions GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des BR für Das Erste. Produzentin ist Sandra Maischberger. Die Redaktion hat Sonja Kochendörfer (BR). Executive Producer ist Ingmar Grundmann (BR).

Sendetermine: 20. April bis 4. Mai 2020, Montag bis Freitag ab 16:10 Uhr, ARD

Weitere Informationen www.star-clippers.de | Telefon 00800-782 72 547

 

Star Clippers betreibt drei der größten Passagier-Segelschiffe der Welt. Mit Anlaufhäfen abseits der Routen der größeren Kreuzfahrtschiffe sowie Aktivitäten und Annehmlichkeiten, die man sonst nur auf privaten Yachten findet, zählt Star Clippers zur Spitze der Veranstalter von Spezialkreuzfahrten. Star Clippers-Schiffe befahren auf wechselnden Routen die Karibik, Asien und das Mittelmeer. Seit 2017 kreuzt die »Star Clipper« durch die Inselwelt Asiens. Zur Flotte zählen der Fünfmaster »Royal Clipper« (Länge 134 Meter / 227 Passagiere / 106 Besatzungsmitglieder) sowie die baugleichen Viermaster »Star Flyer« und »Star Clipper« (Länge 115,5 Meter / 170 Passagiere / 74 Besatzungsmitglieder).