Swan Hellenic

Swan Hellenic startet mit drei neuen Expeditions-Kreuzfahrtschiffen. Die junge und hochmoderne Flotte bietet Eleganz im 5-Sterne-Bereich, mit Routen zu den entlegensten Regionen der Erde. Unter dem Motto „Sehen, was andere nicht sehen!“ sprechen die Expeditionen ein internationales, reiseerfahrenes und kulturinteressiertes Publikum an. Die Neubauten verfügen über einen dieselelektrischen Hybridantrieb sowie Batteriepakete und SCR Katalysator. Während die ersten beiden Neubauten »SH Minerva« und »SH Vega« mit der Eisklasse PC 5 Platz für 152 Passagiere und 120 Crewmitglieder bieten, kommt seit  2023 mit »SH Diana« ein drittes und größeres Schiff (192 Passagiere, 140 Crewmitglieder, Eisklasse PC 6) zum Einsatz. Die Neubauten entstanden bei Helsinki Shipyard Oy und sind gemäß der SOLAS-Regularien „Safe Return to Port“ konzipiert. www.swanhellenic.com

Presseinformationen

Expeditions-Kreuzfahrt: Totale Sonnenfinsternis an Deck der »SH Diana« von Swan Hellenic

Swan Hellenic: Totale Sonnenfinsternis an Deck von »SH Diana«

  • 4 Minuten und 25 Sekunden totale Sonnenfinsternis: Passagiere des Expeditions-Kreuzfahrtschiffes »SH Diana« erleben auf See eine der längsten totalen Sonnenfinsternisse der letzten Jahre
  • Swan Hellenic stimmte Routing der Kreuzfahrt von Acapulco nach La Paz auf die seltene Sonnenfinsternis ab

 

Düsseldorf, April 2024

Seltene Sonnenfinsternis in Zentral- und Nordamerika: Die Passagiere des Expeditions-Kreuzfahrtschiffes »SH Diana« gehörten zu den ersten Menschen der Welt, die das Spektakel einer totalen Sonnenfinsternis unter freiem Himmel bewundern konnten. Swan Hellenic hatte das Routing der 7-tägigen Reise von Acapulco nach La Paz eigens auf das Datum des einzigartigen Natur-Schauspiels abgestimmt – und lieferte mitten auf dem Ozean unvergessliche Minuten an Deck der »SH Diana«.

Um kurz nach 11 Uhr Ortszeit schob sich der Schatten des Mondes vor die Sonne und tauchte den Golf von Kalifornien in absolute Finsternis. An Bord der »SH Diana« waren auf den geräumigen Decks freie Blicke auf eine der längsten Sonnenfinsternisse der letzten Jahre möglich, während das Expeditions-Kreuzfahrtschiff von der Isla San José im Espiritu Santo National Park zur unbewohnten Isla Las Animas mit ihren Korallenriffen und Meereshöhlen steuerte. Das jüngste und modernste Kreuzfahrtschiff von Swan Hellenic, welches Platz für 192 Passagiere und 140 Crewmitglieder bietet, ermöglichte mit seinem großen Panoramadeck und privaten Beobachtungspunkten absolut spektakuläre Positionen unter dem verdunkelten Firmament.

„Es war uns ein großes Vergnügen, unseren Gästen dieses ganz besondere private Sonnenfinsternis-Erlebnis in den Gewässern des Golfs von Kalifornien zu bieten. Unser Ziel ist immer, dass unsere Passagiere etwas sehen, was andere nicht sehen“, fasst Andrea Zito, CEO von Swan Hellenic, das Reiseerlebnis zusammen.

An Bord war mit Paul D. Maley auch ein Vertreter der Astronomischen Gesellschaft des NASA Johnson Space Center, der am Tag der Sonnenfinsternis von CNN interviewt wurde (Download-Link zum Interview).

 

Weitere Informationen: www.swanhellenic.com

 

Swan Hellenic startet mit drei neuen Expeditions-Kreuzfahrtschiffen zu den entlegensten Regionen der Erde. „Sehen, was andere nicht sehen!“ Die Expeditionen sprechen ein internationales, reiseerfahrenes und kulturinteressiertes Publikum an. Die Neubauten entstehen mit dieselelektrischem Hybridantrieb sowie Batteriepaket und SCR Katalysator auf der Helsinki Shipyard Oy. Während »SH Minerva« und »SH Vega« mit der Eisklasse PC 5 Platz für 152 Passagiere und 120 Crewmitglieder bieten, ist im Frühjahr 2023 mit »SH Diana« ein drittes und größeres Schiff (192 Passagiere, 140 Crewmitglieder, Eisklasse PC 6) hinzugekommen. Alle drei Schiffe bieten Eleganz im 5-Sterne-Bereich und sind gemäß der SOLAS-Regularien „Safe Return to Port“ konzipiert.

Swan Hellenic: Erfolgreicher Abschluss Antarktis-Saison 2024 und Buchungsstart 2025/26

Swan Hellenic: Erfolgreicher Abschluss Antarktis-Saison 2024

  • Pünktlich zum Saisonabschluss veröffentlicht Swan Hellenic das gesamte Antarktis-Programm für den übernächsten Winter 2025/26

 

Düsseldorf, März 2024

Heute endet für Swan Hellenic mit der Ankunft von »SH Vega« nach einer spannenden 20-tägigen Route von Kap zu Kap, von Ushuaia in Feuerland bis Kapstadt in Südafrika, eine äußerst erfolgreiche Antarktis-Saison 2023/24. Die Kabinen der beiden Expeditions-Kreuzfahrtschiffe »SH Vega« und »SH Diana« waren durchschnittlich zu 90 Prozent gebucht, rund 3.000 Passagiere steuerten an Bord der 5-Sterne-Neubauten den 7. Kontinent an.

Pünktlich zur Ankunft in Kapstadt veröffentlicht Swan Hellenic jetzt alle Routen der übernächsten Antarktis-Saison 2025/26. Mit sechs unterschiedlichen Reiselängen von 9 bis zu 20 Tagen. Starttermin der neuen Expeditionen ist der 14. November 2025 in Buenos Aires, am 17. März 2026 geht es ab Ushuaia letztmalig in südlicher Richtung.

Bereits jetzt liegen die Vorausbuchungen für die kommenden Antarktis-Expeditionen bei Swan Hellenic auf hohem Niveau: CEO Andrea Zito: „Wir freuen uns sehr über die hohe Beliebtheit und den guten Ruf, den wir uns in dieser Saison erworben haben. Vor allem sind es aber die überglücklichen Rückmeldungen unserer Gäste, die uns von ihren lebensverändernden Erfahrungen durch die Expeditionen berichten. Das ist genau das, wofür wir so hart arbeiten.“

Das Besondere unterstrich die jetzt endende Routen von Kap zu Kap: Die 20-tägige Fahrt über die Paulet Insel im Weddel Meer, das Naturparadies Südgeorgien, die Südlichen Sandwich Inseln und die zum entlegensten Archipel der Welt zählenden Gough Insel wurde mit Gourmet-Küche, wissenschaftlichen Vorträgen und zahlreichen Anlandungen mit den bordeigenen Zodiacs kombiniert. Maximal 152 Gäste (»SH Vega«) und 192 Gäste (»SH Diana«) sind mit Swan Hellenic auf weltweiten Routen unterwegs.

 

Weitere Informationen: www.swanhellenic.com

 

Swan Hellenic startet mit drei neuen Expeditions-Kreuzfahrtschiffen zu den entlegensten Regionen der Erde. „Sehen, was andere nicht sehen!“ Die Expeditionen sprechen ein internationales, reiseerfahrenes und kulturinteressiertes Publikum an. Die Neubauten mit dieselelektrischem Hybridantrieb sowie Batteriepaket und SCR Katalysator wurden auf der Helsinki Shipyard Oy erbaut. Während »SH Minerva« und »SH Vega« mit der Eisklasse PC 5 Platz für 152 Passagiere und 120 Crewmitglieder bieten, ist im Frühjahr 2023 mit »SH Diana« ein drittes und größeres Schiff (192 Passagiere, 140 Crewmitglieder, Eisklasse PC 6) hinzugekommen. Alle drei Schiffe bieten Eleganz im 5-Sterne-Bereich und sind gemäß der SOLAS-Regularien „Safe Return to Port“ konzipiert.

Swan Hellenic: Neue Expeditions-Kreuzfahrten mit Kurs Nordlicht

Swan Hellenic: Neue Expeditions-Kreuzfahrten mit Kurs Nordlicht

  • Faszination Arktis: Auf vier „Nordlicht-Reisen“ mit dem neuen Expeditionsschiff »SH Vega« Island, Grönland und Nordkanada erkunden
  • Mitte August bis Anfang Oktober: Ideale Reisezeit, um Nordlichter von Bord aus zu entdecken

 

Düsseldorf, März 2024

Spektakuläre Farbspiele über der rauen Landschaft der Arktis: Swan Hellenic nimmt auf vier außergewöhnlichen Routen Kurs auf Nordlichter. Von Mitte August bis Anfang Oktober 2024 ist das neue Expeditions-Kreuzfahrtschiff »»SH Vega« auf Routen entlang des Polarkreises, rund um Island, vor Grönland und vor der Küste der kanadischen Arktis unterwegs. Für diese Reisezeit gilt: Die faszinierenden Polarlichter – auch Nordlichter genannt – sind besonders aktiv.

Die vier Routen der „Nordlicht-Reisen“ von Swan Hellenic können zu längeren Seereisen kombiniert werden.  Die »SH Vega« (152 Gäste) verfügt über eine hohe Eisklasse und kann aufgrund der geringen Größe auch Stopps in entlegenen Fjorden und Buchten einlegen. Für die Gäste stehen dann Erkundungen mit den bordeigenen Zodiacs auf dem Programm.

Weitere Informationen: www.swanhellenic.com

  • „Inselherzen der Arktis“: Island, Ostgrönland und die Nordlichter

Am 18. August 2024 legt »SH Vega« in Reykjavik zur ersten „Nordlicht-Reise“ des Jahres in die Arktis ab und kreuzt an 13 Tagen rund um Island. Die Route führt weiter bis in die Wildnis Ostgrönlands, die das Expeditions-Kreuzfahrtschiff nach einem Tag auf See erreicht, und die Passagiere sowohl in die abgelegene Inuit-Stadt Ittoqqortoormiut, als auch das riesige Fjordnetz des Scoresbysund und den majestätischen König-Oscar-Fjord führt. Zurück an Islands Küste warten der Vatnajökull-Nationalpark mit der größten Eiskappe Europas sowie die Papageientaucher-Insel Heimaey auf die Reisenden.

  • „Grönland in der Tiefe“: Glitzernde Eisberge und spektakuläre Gletscher

Die zweite Expedition Richtung Polarlichter startet ab dem 30. August 2024 von Reykjavik auf einer 10-Nächte-Reise zur zerklüfteten Küste Ostgrönlands, weiter in den Süden durch den Prins Christian Sund mit seinen Finn-, Blau- und Zwergwalen bis in Grönlands Hauptstadt Nuuk im Westen. Bevor »SH Vega« mit Sisimiut nördlich des Polarkreises die zugleich nördlichste Stadt Grönlands ansteuert und anschließend die Diskobucht mit ihren gigantischen Eisbergen als einen weiteren Höhenpunkt dieser Expeditions-Kreuzfahrt erreicht.

Swan Hellenics Routing führt »SH Vega« für die letzten beiden „Nordlicht-Reisen“ bis in die kanadische Arktis. Die 16-Nächte lange Expeditions-Kreuzfahrt „Reise zur Nordwestpassage“ startet am 9. September 2024 in Kangerlussuaq in Grönland und erreicht am sechsten Tag die magische Welt der kanadischen Küste mit ihren reichen Beständen an Narwalen, Eissturmvögeln und Ringelrobben, malerischen Inuit-Gemeinden und entlegenen Posten von ehemaligen Entdeckern der Hocharktis.

Schließlich legt das Expeditions-Kreuzfahrtschiff am 25. September 2024 zur „Epischen Entdeckungsreise Nordkanadas“ ab, um nach 15 Nächten die nördlichste Stadt Kanadas Iqaluit und Halifax (Nova Scotia) am Torngat Mountains National Park in Neufundland zu erreichen.

 

Reisebeispiele:

  1. bis 30. August 2024, „Inselherzen der Arktis“, zwölf Nächte, ab/bis Reykjavik, ab 8.161 Euro pro Person.
  1. August bis 9. September 2024, „Grönland in der Tiefe“, zehn Nächte, ab Reykjavik bis Kangerlussuaq (Grönland), 6.436 Euro pro Person.
  1. bis 25. September 2024, „Reise zur Nordwestpassage“, 16 Nächte, ab/bis Kangerlussuaq (Grönland), 11.761 Euro pro Person.
  1. September bis 10. Oktober 2024, „Epische Entdeckungsreise Nordkanadas“, 15 Nächte, ab Kangerlussuaq (Grönland) bis Halifax (Kanada), 12.285 Euro pro Person.

 

Weitere Informationen: www.swanhellenic.com

 

Swan Hellenic startet mit drei neuen Expeditions-Kreuzfahrtschiffen zu den entlegensten Regionen der Erde. „Sehen, was andere nicht sehen!“ Die Expeditionen sprechen ein internationales, reiseerfahrenes und kulturinteressiertes Publikum an. Die Neubauten mit dieselelektrischem Hybridantrieb sowie Batteriepaket und SCR Katalysator wurden auf der Helsinki Shipyard Oy erbaut. Während »SH Minerva« und »SH Vega« mit der Eisklasse PC 5 Platz für 152 Passagiere und 120 Crewmitglieder bieten, ist im Frühjahr 2023 mit »SH Diana« ein drittes und größeres Schiff (192 Passagiere, 140 Crewmitglieder, Eisklasse PC 6) hinzugekommen. Alle drei Schiffe bieten Eleganz im 5-Sterne-Bereich und sind gemäß der SOLAS-Regularien „Safe Return to Port“ konzipiert.

 

Bildmaterial:

Sehr gerne stellen wir Ihnen umfangreiches Bildmaterial zur Verfügung.

Eine schnelle Auswahl auch unter: www.will-kommunikation.de

Swan Hellenic auf seltenen Expeditions-Kreuzfahrten im Mittelmeer

Swan Hellenic auf seltenen Expeditions-Kreuzfahrten im Mittelmeer

  • »SH Diana« fährt im Sommer 2024 auf vier Routen durch das Mittelmeer – mit Halt an Küsten und Inseln zwischen Süditalien und der Türkei
  • Neue Swan Hellenic Reiseprogramme „Maris“ mit Sterne-Küche der JRE-Jeunes Restaurateurs und Yoga-Retreat „Explore & Restore“ an Bord

 

Düsseldorf, Februar 2024

»SH Diana«, eines der weltweit modernsten Expeditions-Kreuzfahrtschiffe, ist ab dem 20. August 2024 auf vier seltenen Routen im Mittelmeer unterwegs: Das Routing führt das 5-Sterne-Schiff von Palermo, Sizilien bis Limassol, Zypern – die Reisen sind auch kombiniert buchbar.

Neben sonnen- und kulturreichen Zielen an Land, erwartet Passagiere Gourmetküche der „Maris Culinary Discovery at Sea“, einer Zusammenarbeit von Swan Hellenic mit den Sterne-Köchen der JRE-Jeunes Restaurateurs. Oder ein umfangreiches Wellnessprogramm der Reiseserie „Explore & Restore“ mit Yoga, Spiritualität und Ayurveda an Bord, entwickelt von Swan Hellenic und dem „Chopra Center“ aus Kalifornien.

  • „Geheimnisvolles Sizilien“: Inselumrundung und Gourmetküche

Wenn »SH Diana« am 20. August 2024 in Palermo ablegt, starten die Expeditions-Kreuzfahrten von Swan Hellenic im Mittelmeer mit einem seltenen Routing: An neun Tagen umfährt das moderne Expeditions-Kreuzfahrtschiff Sizilien, mit Ausflügen zu den UNESCO-Kulturerbestätten Agrigento oder auf Lipari, der größten der Äolischen Insel. Die Maris-Kreuzfahrt wird von Chefkoch Nikita Sergev vom Michelin-Sterne-Restaurant Arcarde in Italien begleitet, der den Gästen an Bord jeden Abend lokale Köstlichkeiten serviert.

  • „Von Magna Graecia nach Griechenland“: Sonnengruß und Antike

Von Palermo aus nimmt »SH Diana« am 28. August Kurs auf Griechenland: Über die Vulkaninseln Lipari und Stromboli, Otranto am Stiefel Italiens und der albanischen Küstenstadt Sarandë, erreicht das Kreuzfahrtschiff nach Anläufen an der griechischen Küste nach acht Nächten Piräus, den Hafen von Athen. Auf der Expeditions-Kreuzfahrt erkunden Passagiere nicht nur die antiken Ziele an Land, sondern in vielseitigen Angeboten mit Retreat-Charakter auch sich selbst – ob beim Yoga an Deck, spirituellen Workshops oder wohltuenden Gesundheitsanwendungen. Dieses in Kooperation mit dem kalifornischen „Chopra Center“.

Die letzten beiden Mittelmeer-Kreuzfahrten des Sommers 2024 von Swan Hellenic führen tief ins östliche Mittelmeer: In elf Tagen kreuzt »SH Diana« auf der Route „Farbenvielfalt im östlichen Mittelmeer“ ab dem 5. September von Piräus nach Istanbul, ab dem 16. September in zwölf Tagen entlang der „Kulturen im östlichen Mittelmeer“ von Istanbul nach Limassol, Zypern.

Reisebeispiele:

  1. bis 28. August 2024, „Geheimnisvolles Sizilien“, acht Nächte, ab/bis Palermo, ab 4.935 Euro pro Person.
  2. August bis 5. September 2024, „Von Magna Graecia nach Griechenland“, acht Nächte, ab Palermo bis Piräus, 7.714 Euro pro Person.
  3. bis 16. September 2024, „Farbenvielfalt im östlichen Mittelmeer, elf Nächte, ab Piräus bis Istanbul, 9.735 Euro pro Person.
  4. bis 24. September 2024, „Kulturen im östlichen Mittelmeer“, acht Nächte, ab Istanbul bis Limassol, 9.278 Euro pro Person.

 

Weitere Informationen: www.swanhellenic.com

 

Swan Hellenic startet mit drei neuen Expeditions-Kreuzfahrtschiffen zu den entlegensten Regionen der Erde. „Sehen, was andere nicht sehen!“ Die Expeditionen sprechen ein internationales, reiseerfahrenes und kulturinteressiertes Publikum an. Die Neubauten entstehen mit dieselelektrischem Hybridantrieb sowie Batteriepaket und SCR Katalysator auf der Helsinki Shipyard Oy. Während »SH Minerva« und »SH Vega« mit der Eisklasse PC 5 Platz für 152 Passagiere und 120 Crewmitglieder bieten, ist im Frühjahr 2023 mit »SH Diana« ein drittes und größeres Schiff (192 Passagiere, 140 Crewmitglieder, Eisklasse PC 6) hinzugekommen. Alle drei Schiffe bieten Eleganz im 5-Sterne-Bereich und sind gemäß der SOLAS-Regularien „Safe Return to Port“ konzipiert.

 

Bildmaterial:

Sehr gerne stellen wir Ihnen umfangreiches Bildmaterial zur Verfügung.

Eine schnelle Auswahl auch unter: www.will-kommunikation.de

Expeditions-Kreuzfahrt: Spektakuläre Sonnenfinsternis auf See mit Swan Hellenic

Expeditions-Kreuzfahrt: Spektakuläre Sonnenfinsternis auf See

  • Das 5-Sterne-Schiff »SH Diana« fährt im April 2024 entlang der mexikanischen Pazifikküste und bietet pünktlich zum Naturphänomen einen außergewöhnlichen Leckerbissen

 

Düsseldorf, Januar 2024

»SH Diana«, eines der weltweit modernsten Expeditions-Kreuzfahrtschiffe, nimmt im April 2024 Kurs auf die mexikanische Pazifikküste – mit einer Besonderheit auf dem Fahrplan: einer Sonnenfinsternis. Das auf See zu erleben, ist eine seltene Gelegenheit für alle Passagiere und speziell für Sternegucker.

  • Expeditionsschiff »SH Diana«: Von Acapulco bis zu abgelegenen Inseln

Die mexikanische Pazifikküste hat noch weitere Besonderheiten zu bieten: Vom Besuch Acapulcos, Mexikos glamourösem Ferienort bis zu abgelegenen Inseln wie der unbewohnten Isla Partida mit einer artenreichen Flora und Fauna, die von Delfinen, Walhaien und Seelöwen bis zu Vögeln und Eidechsen reicht, gibt es noch viele weitere Expeditionen, etwa auch im Golf von Kalifornien. Außerdem lockt bei jedem Stopp der »SH Diana« ein Bad im aquamarinblauen, warmen Wasser rund um die Inseln und an den Stränden.

Reisebeispiel: »SH Diana«, Mexiko und die Sonnenfinsternis: ab Acapulco/Mexiko bis Pichilingue/Mexiko, neun Tage, 10. bis 20. April 2024

Weitere Informationen: www.swanhellenic.com 

Swan Hellenic startet mit drei neuen Expeditions-Kreuzfahrtschiffen zu den entlegensten Regionen der Erde. „Sehen, was andere nicht sehen!“ Die Expeditionen sprechen ein internationales, reiseerfahrenes und kulturinteressiertes Publikum an. Die Neubauten entstehen mit dieselelektrischem Hybridantrieb sowie Batteriepaket und SCR Katalysator auf der Helsinki Shipyard Oy. Während »SH Minerva« und »SH Vega« mit der Eisklasse PC 5 Platz für 152 Passagiere und 120 Crewmitglieder bieten, ist im Frühjahr 2023 mit »SH Diana« ein drittes und größeres Schiff (192 Passagiere, 140 Crewmitglieder, Eisklasse PC 6) hinzugekommen. Alle drei Schiffe bieten Eleganz im 5-Sterne-Bereich und sind gemäß der SOLAS-Regularien „Safe Return to Port“ konzipiert.

Kulturelle Expeditions-Kreuzfahrten entlang der Westküste Afrikas

Kulturelle Expeditions-Kreuzfahrten entlang der Westküste Afrikas

  • Swan Hellenic startet zu vier Expeditions-Kreuzfahrten vor Südwest- und Westafrika – zwei Termine sind nur noch begrenzt verfügbar
  • Erfolgreiche Routen wurden verfeinert und um neue Landausflüge im Herzen Afrikas ergänzt

 

Düsseldorf, Januar 2024

Unterwegs zur eindrucksvollen Tierwelt und in die reiche Kultur Afrikas: Die vier kulturellen Expeditionskreuzfahrten von Swan Hellenic im Frühjahr 2024 entlang der Westküste Afrikas sorgen bereits für Begeisterung. Sie führen von Kapstadt nach Dakar, von den Elefanten an der Küste bis zu den Pfahlbauten von Benin und dem unberührten Bijagós-Archipel. Zwei Termine sind bereits jetzt nur noch begrenzt verfügbar.

„Wir sind stolz und begeistert, dass diese von Experten konzipierten kulturellen Expeditionskreuzfahrten in Afrika auf so große Resonanz stoßen. Die Kombination aus intensiven Begegnungen mit unberührter Natur, einmaliger Tierwelt und ungewöhnlichen Kulturen bieten außergewöhnliche Erlebnisse“, fasst Patrizia Iantorno, CCO von Swan Hellenic, die Besonderheiten der Afrika Serie 2024 zusammen.

  • »SH Vega«: Heißluftballonfahrten über der Wüste, Kajakfahrten mit Robben

Als Pionier der kulturellen Expeditions-Kreuzfahrten führt  Swan Hellenic nur 152 Gäste auf der »SH Vega« an abgelegene Ziele in Südwest- und Westafrika.

Den Auftakt der Afrika-Serie bildet „Coastal Treasures of South Africa“: Die Kreuzfahrt startet am 25. März in Kapstadt und bietet auf dem Weg nach Lunada eine erstaunliche Bandbreite an Erlebnissen, von Heißluftballonfahrten über der Wüste des Namib Special Nature Reserve bis hin zu Kajakfahrten mit Robben in der Walvis Bay.

Der zweite Termin bringt Reisende ab dem 4. April 2024 von Luanda nach Tema in die unberührte Wildnis im Südwesten Afrikas. In 13 Nächten und durch 7 Länder steuert die »SH Vega« die Küste zu außergewöhnlichen Begegnungen an, so mit Orang-Utans und Elefanten im Nationalpark in Kongo oder in einer Voodoo-Zeremonie in Togo.

Es folgt die Kreuzfahrt „Crucibles of West Africa“ am 17. April Richtung Dakar. Auf dieser 14 Tage langen Tour der Kontraste ist unter anderem das Naturparadies des Bijagós-Archipels erlebbar, aber auch die historischen Hochburgen des Sklaven-, Gold- und Elfenbeinhandels liegen auf der Route.

Die vierte und letzte Reise vor Westafrikas Küste setzt die Segel in die Inselwelt des Bijagós-Archipels, die so genannten „Malediven Afrikas“. Die unberührten Inseln sind heute ein geschütztes UNESCO-Biosphärenreservat und haben sich fernab der kolonialen Einflüsse auch traditionelle Zeremonien der Einheimischen bewahrt.

Die vier Westafrika-Routen der »SH Vega«:

  • Coastal Treasures of Southwest Africa: 25. März bis 4. April 2024.
  • Unspoilt Wilds of Southwest Africa: 4. bis 17. April 2024.
  • Crucibles of West Africa: 17. bis 30. April 2024.
  • Pristine Islands of West Africa: 30. April bis 8. Mai 2024.

Weitere Informationen: www.swanhellenic.com

 

Swan Hellenic startet mit drei modernen Expeditions-Kreuzfahrtschiffen zu den entlegensten Regionen der Erde. „Sehen, was andere nicht sehen!“ Die Expeditionen sprechen ein internationales, reiseerfahrenes und kulturinteressiertes Publikum an. »SH Minerva« und »SH Vega« mit der Eisklasse PC 5 bieten Platz für 152 Passagiere und 120 Crewmitglieder, »SH Diana« ist ein größeres Schiff mit der Eisklasse PC 6 für 192 Passagiere und 140 Crewmitglieder. Alle drei Schiffe verfügen über dieselelektrischen Hybridantrieb sowie Batteriepaket und SCR Katalysator, bieten Eleganz im 5-Sterne-Bereich und sind gemäß der SOLAS-Regularien „Safe Return to Port“ konzipiert. Auf „Maris-Kreuzfahrten“ kochen internationale Spitzen- und Michelin-Sterne-Köche des Gourmetverbands JRE-Jeunes Restaurateurs passend zu den Reisezielen.

 

Expeditions-Kreuzfahrten: Zweite Person reist zum halben Preis

Expeditions-Kreuzfahrten: Zweite Person reist zum halben Preis

  • „Explore Together“, erstmals besonderes Angebot für Paare und Gruppenreisen bei Swan Hellenic für weltweite Expeditions-Kreuzfahrten
  • Bei Buchungen bis Ende Februar zahlt die zweite Person den halben Preis

 

Düsseldorf, Januar 2024

Buchungen zu Jahresbeginn lohnen sich: Noch bis Ende Februar 2024 bietet Swan Hellenic für Expeditions-Kreuzfahrten seiner 5-Sterne-Neubauflotte erstmals ein besonderes Angebot: „Explore Together“ – „Gemeinsames Erkunden“ soll nicht nur Paare, sondern auch Gruppenreisende ansprechen. Dabei reisen Begleitpersonen in der gemeinsamen Kabine zum halben Preis.

Das Angebot „Explore Together“ gilt für die weltweiten Expeditions-Kreuzfahrten der beiden Neubauten »SH Diana« und »SH Vega«: Die Routen umspannen dabei quasi den gesamten Erdball. Antarktis, Arktis, Afrika, die US-Küsten und auch das Mittelmeer. Die beiden Schiffe mit den hohen Eisklassen PC 5 und PC 6 sind mit modernster Hybrid-Antriebstechnologie ausgestattet und bieten Platz für nur 152 oder 192 Gäste.

Passend zum 5-Sterne-Niveau ist die Kooperation mit JRE-Jeunes Restaurants. Die weltbekannten Köche der internationalen Gourmet-Vereinigung setzen mit täglichen „Maris“-Menüs neue Maßstäbe für Kulinarik an Bord. Zusätzlich bieten die mitreisenden Köche auf »SH Vega« und »SH Diana« geführte gastronomische Landausflüge, Vorträge und auch Kochshows an Bord.

Weitere Informationen: www.swanhellenic.com  Telefon: +49 (0)211 1386 6123

 

Swan Hellenic startet mit drei neuen Expeditions-Kreuzfahrtschiffen zu den entlegensten Regionen der Erde. „Sehen, was andere nicht sehen!“ Die Expeditionen sprechen ein internationales, reiseerfahrenes und kulturinteressiertes Publikum an. Die Neubauten entstehen mit dieselelektrischem Hybridantrieb sowie Batteriepaket und SCR Katalysator auf der Helsinki Shipyard Oy. Während »SH Minerva« und »SH Vega« mit der Eisklasse PC 5 Platz für 152 Passagiere und 120 Crewmitglieder bieten, ist im Frühjahr 2023 mit »SH Diana« ein drittes und größeres Schiff (192 Passagiere, 140 Crewmitglieder, Eisklasse PC 6) hinzugekommen. Alle drei Schiffe bieten Eleganz im 5-Sterne-Bereich und sind gemäß der SOLAS-Regularien „Safe Return to Port“ konzipiert.

 

Bildmaterial:

Sehr gerne stellen wir Ihnen umfangreiches Bildmaterial zur Verfügung.

Eine schnelle Auswahl auch unter: www.will-kommunikation.de

Swan Hellenic: Sechs Expeditions-Kreuzfahrten von Atacama bis San Salvador

Sechs Expeditions-Kreuzfahrten von Atacama bis San Salvador

  • Swan Hellenic mit Neubau »SH Diana« im Frühjahr 2024 unterwegs auf außergewöhnlichen Routen entlang des südamerikanischen Kontinents
  • Südamerika-Special: Sechs Expeditions-Kreuzfahrten zu eindrucksvollen Kulturstätten, bekannten Nationalparks und unberührten Inseln

 

Düsseldorf, Dezember 2023

Swan Hellenic startet im Frühjahr 2024 mit dem Neubau »SH Diana« zu sechs außergewöhnlichen Expeditions-Kreuzfahrten entlang der Küste Südamerikas. Den Auftakt bildet eine ungewöhnliche Route ab Ushuaia entlang beeindruckender Gletscher und tief hinein in die unberührte Wildnis der chilenischen Fjorde.

Das 5-Sterne-Kreuzfahrtschiff »SH Diana«, das jüngste Schiff der modernen Flotte von Swan Hellenic, startet im Februar 2024 mit nur 192 Gästen sein Reiseprogramm entlang des süd- und mittelamerikanischen Kontinents. Die Besonderheit: UNESCO-Weltkulturerbe, wilde Nationalparks und faszinierende Ziele in der Karibik sind auf 10- bis 14-tägigen Kreuzfahrten in besonderen Kombinationen erlebbar.

  • »SH Diana«: Kurs auf Naturwunder an den trockensten Orten der Welt

Nach dem Auftakt in Chile folgt eine 10-tägige Expeditions-Reise zu einigen der trockensten Orte der Welt, mit Abfahrt im Hafen von Valparaiso. Auf Ausflügen in die Atacama- und Paracas-Wüste, entdecken Gäste die fast mondähnliche Landschaft und die bizarren Nazca-Linien des eindrucksvollen Wüstenhochplateaus Perus.

Die dritte Route der »SH Diana« hat Panama City zum Ziel. Von Callao in Lima, Peru, aus führt diese Expeditions-Kreuzfahrt zu kulturellen Stätten – wie den Lehmziegelpyramiden der Prä-Inka-Zivilisation Moche, inklusive Begegnung mit heutigen indigenen Stämmen. Auf Ausflügen begeistert die grandiose Biodiversität in den Nationalparks Utria und Darien Jungle.

Von La Paz, Mexiko, nach Puntarenas, Costa Rica, reisen Expediteure auf der „Central America Discovery“, einer weiteren Route der »SH Diana«: Beeindruckende Naturerlebnisse wie Walbeobachtungen auf hoher See und unvergleichliche kulturelle Eindrücke mit La Joya del Ceren, dem ersten kürzlich entdeckten „Pompeji der Maya“, zählen zu den Highlights des Reiseprogramms.

Im Anschluss des neuen Südamerika-Fahrplans legt das Expeditions-Kreuzfahrtschiff von Swan Hellenic zur fünften Reise ab: Auf dem Programm der 11-tägigen Kreuzfahrt stehen Naturerlebnisse an Costa Ricas Küste und der Panamakanal. Von Puntarenas aus liegen unbewohnte Inseln und die Wildnis des Nationalparks Darién-Dschungel auf der Route, bevor »SH Diana« im kolumbianischen Cartagena, der farbenfrohen, lebendigen Hafenstadt und UNESCO-Weltkulturerbe, festmacht.

Die letzte Kreuzfahrt entlang der Küste Südamerikas startet Ende April 2024 in Cartagena, Kolumbien, und führt hinaus in die selten besuchte Inselwelt der Karibik. Von sagenumwobenen Inseln und Nationalparks von Samana, über die Insel San Salvador, wo Kolumbus vermutlich den ersten Schritt auf den vermeintlich entdeckten Kontinent setzte.

Weitere Informationen: www.swanhellenic.com

 

Swan Hellenic startet mit drei neuen Expeditions-Kreuzfahrtschiffen zu den entlegensten Regionen der Erde. „Sehen, was andere nicht sehen!“ Die Expeditionen sprechen ein internationales, reiseerfahrenes und kulturinteressiertes Publikum an. Die Neubauten entstehen mit dieselelektrischem Hybridantrieb sowie Batteriepaket und SCR Katalysator auf der Helsinki Shipyard Oy. Während »SH Minerva« und »SH Vega« mit der Eisklasse PC 5 Platz für 152 Passagiere und 120 Crewmitglieder bieten, ist im Frühjahr 2023 mit »SH Diana« ein drittes und größeres Schiff (192 Passagiere, 140 Crewmitglieder, Eisklasse PC 6) hinzugekommen. Alle drei Schiffe bieten Eleganz im 5-Sterne-Bereich und sind gemäß der SOLAS-Regularien „Safe Return to Port“ konzipiert.

Die sechs Südamerika-Routen der »SH Diana«:

  • Chilenische Fjorde – auf den Spuren der HMS Beagle: 25. Februar bis 9. März 2024.
  • Naturwunder der Atacama- und Paracas-Wüste: 9. bis 18. März 2024.
  • Auf den Spuren der Inkas: 18. bis 26. März 2024.
  • Entdeckung Zentralamerikas: 10. bis 20. April 2024.
  • Pura Vida! Costa Rica & Panamakanal: 20. bis 30 April 2024.
  • Tropischer Charme der Karibik: 30. April bis 10. Mai 2024.

 

Expeditions-Kreuzfahrt mit Swan Hellenic: Größte Chance, Eisbären zu sehen

Expeditions-Kreuzfahrt mit Swan Hellenic: Größte Chance, Eisbären zu sehen

  • Bei der Spitzbergen-Expedition die nördlichste Stadt der Welt, gigantische Eisberge aus der Nähe sowie Wale und Eisbären erleben
  • Vorteil »SH Vega«: Der moderne Neubau ist kleiner als vergleichbare Expeditions-Kreuzfahrtschiffe und erreicht auch entlegene Orte

 

Düsseldorf, November 2023

Der Arktische Zirkel zwischen 74 und 81 Grad Nord gilt nach wie vor als weitestgehend unerforschte Wildnis. Auf einer Expeditions-Kreuzfahrt der »SH Vega« von Swan Hellenic im Juli 2024 betreten die Passagiere Regionen des Archipels Spitzbergen, die zuvor nur wenige Menschen besucht haben. Ein Vorteil des wendigen, eleganten 5-Sterne-Schiffs, das Platz für nur 152 Gäste bietet: Es erreicht durch seine geringe Größe auch entlegene Fjorde und Buchten. Im arktischen Sommer entdecken die Passagiere so unter der Mitternachtssonne Spitzbergens die kurzzeitige Wildblumenblüte der Tundra. Dort grasen riesige Herden von Rentieren. Mit Glück sehen sie auch einen Polarfuchs aus der Nähe. Mit den Zodiacs geht es auf Ausfahrten, durch das Nordpolarmeer, bei denen Belugas und Buckelwale sowie Walrosse, Robben und zahlreiche Seevögel gesichtet werden.

  • »SH Vega«: Expeditions-Kreuzfahrt startet in nördlichster Stadt der Welt

Startpunkt der Expeditions-Kreuzfahrt ist die nördlichste Stadt der Welt, Longyearbyen, mit dem nördlichsten Pub der Welt. Wer dort eine Reise beginnt, hat das Gefühl, am Ende der Welt zu sein – im Königreich der Eisbären. Auf Spitzbergen leben mehr als 3000 dieser eindrucksvollen Raubtiere. Nirgendwo auf der Welt gibt es mehr von ihnen. Da die »SH Vega« in die abgelegenen Eisbär-Regionen fährt, ist es sehr gut möglich, dass die Gäste nicht nur einen, sondern gleich mehrere der größten Landraubtiere der Welt entdecken werden.

Eindrucksvoll ist außerdem die Möglichkeit, mit Zodiacs und Kanus näher an die gigantischen Gletscher heranzufahren, die mehr als die Hälfte des Archipels mit Eis bedecken.

Reisebeispiel:

»SH Vega«, Svalbard Explored ab/bis Longyearbyen, inklusive Charterflug nach Longyearbyen, sieben Nächte, 7. bis 14. Juli 2024, ab 8.354 Euro pro Person (Außenkabine), inklusive Verpflegung und 24-Stunden-Service.

Weitere Informationen: www.swanhellenic.com

 

Swan Hellenic startet mit drei neuen Expeditions-Kreuzfahrtschiffen zu den entlegensten Regionen der Erde. „Sehen, was andere nicht sehen!“ Die Expeditionen sprechen ein internationales, reiseerfahrenes und kulturinteressiertes Publikum an. Die Neubauten entstehen mit dieselelektrischem Hybridantrieb sowie Batteriepaket und SCR Katalysator auf der Helsinki Shipyard Oy. Während »SH Minerva« und »SH Vega« mit der Eisklasse PC 5 Platz für 152 Passagiere und 120 Crewmitglieder bieten, ist im Frühjahr 2023 mit »SH Diana« ein drittes und größeres Schiff (192 Passagiere, 140 Crewmitglieder, Eisklasse PC 6) hinzugekommen. Alle drei Schiffe bieten Eleganz im 5-Sterne-Bereich und sind gemäß der SOLAS-Regularien „Safe Return to Port“ konzipiert.

 

Bildmaterial:

Sehr gerne stellen wir Ihnen umfangreiches Bildmaterial zur Verfügung.

Eine schnelle Auswahl auch unter: www.will-kommunikation.de

Swan Hellenic: Expeditions-Kreuzfahrten mit Yoga-Programm

Swan Hellenic: Expeditions-Kreuzfahrten mit Yoga-Programm

  • Swan Hellenic bereichert Expeditions-Kreuzfahrten im kommenden Jahr auf sechs Routen um Yoga-Reisen
  • Mehrjährige Zusammenarbeit mit US-amerikanischen „Chopra Center“ bei Yoga-Kreuzfahrten geplant

 

Düsseldorf, November 2023

Expeditions-Kreuzfahrt mit Sonnengruß und Ayurveda:  Das wird im Reisejahr 2024 auf den neuen Expeditions-Kreuzfahrtschiffen von Swan Hellenic möglich sein. Erstmals bietet der Veranstalter mit der modernsten Flotte der Welt auf sechs Routen Wellness-Retreats an. „Explore & Restore“ heißt das neue Reiseprogramm, das Wellness-Traditionen aus aller Welt mit dem Entdecken von außergewöhnlichen Zielen kombiniert.

Swan Hellenic kooperiert für die Wellness-Reisen mit dem „Chopra Center“ aus Kalifornien, weit über die USA hinaus bekannt für seine Angebote rund um Yoga, Spiritualität und Ayurveda. Chopa Center-Gründer und Bestseller-Autor Dr. Deepak Chopra selbst begleitet zwei Expeditions-Kreuzfahrten mit Swan Hellenic entlang der US-Küste.

  • Explore & Restore: Neuerfindung der Wellnessreise

„Die neuen Wellness-Kreuzfahrten in Zusammenarbeit mit Chopra stellen einen bedeutsamen Meilenstein dar“, so Andrea Zito, CEO von Swan Hellenic. „Während dieser Reisen verbinden sich Wellness und Erkundungen der Reiseziele nahtlos und eröffnen Reisenden gleichzeitig einen Weg zur eigenen Selbstfürsorge. Wir möchten authentischen Luxus mit individuellen Erlebnissen bieten, bei denen das Wohlbefinden des Einzelnen jederzeit im Vordergrund steht.“

Die sechs Reiserouten von Swan Hellenic richten sich an ein internationales, reiseerfahrenes und kulturinteressiertes Publikum, das eine unvergessliche Reise mit Expeditions- und Retreat-Charakter sucht.

Reisetermine „Explore & Restore“ 2024:

„Holistic Escape“: Panama City/Panama nach Acapulco/Mexiko, 6 Nächte, 27. März bis 2. April, mit der »SH Diana«.

„Balancing Your Body & Mind“: Nassau/ Bahamas nach New York/USA, 5 Nächte, 10. bis 15. Mai, mit der »SH Diana«. Inklusive Session mit Dr. Deepak Chopra.

„Inner Connection Cruise“: New York/USA nach Halifax/Kanada, 6 Nächte, 15. bis 21. Mai, mit der »SH Diana«. Inklusive Session mit Dr. Deepak Chopra.

„From Magna Graecia to Greece“: Palermo/Italien nach Piraeus/Griechenland, 8 Nächte, 28. August bis 5. September, mit der »SH Diana«.

„Embracing Your Inner Spirit and Thriving Caribbean Cruise“: Philipsburg/Saint Maarten nach Bridgetown/Barbados, 6 Nächte, 16. bis 22. Oktober, mit der »SH Vega«.

„Extraordinary South Africa“: Maputo/Mozambique nach Cape Town/Südafrika, 7 Nächte, 6. bis 13. November, mit der »SH Diana«.

Weitere Informationen: www.swanhellenic.com

 

Swan Hellenic startet mit drei neuen Expeditions-Kreuzfahrtschiffen zu den entlegensten Regionen der Erde. „Sehen, was andere nicht sehen!“ Die Expeditionen sprechen ein internationales, reiseerfahrenes und kulturinteressiertes Publikum an. Die Neubauten entstehen mit dieselelektrischem Hybridantrieb sowie Batteriepaket und SCR Katalysator auf der Helsinki Shipyard Oy. Während »SH Minerva« und »SH Vega« mit der Eisklasse PC 5 Platz für 152 Passagiere und 120 Crewmitglieder bieten, ist im Frühjahr 2023 mit »SH Diana« ein drittes und größeres Schiff (192 Passagiere, 140 Crewmitglieder, Eisklasse PC 6) hinzugekommen. Alle drei Schiffe bieten Eleganz im 5-Sterne-Bereich und sind gemäß der SOLAS-Regularien „Safe Return to Port“ konzipiert.

 

Bildmaterial:

Sehr gerne stellen wir Ihnen umfangreiches Bildmaterial zur Verfügung.

Eine schnelle Auswahl auch unter: www.will-kommunikation.de